FC Bayern Basketball Virus-Attacke! Bayern ohne drei

Bayern-Coach Svetislav Pesic. Foto: sampics/Augenklick

Die Basketballer müssen gegen Braunschweig auf Stars verzichten – und auch auf Trainer Pesic?

 

MÜNCHEN Marko Pesic ist einigermaßen ratlos. „Wir haben alles versucht”, sagt der Sportdirektor der Basketballer des FC Bayern, „und auch die Umkleide komplett gereinigt.” Bei seiner Mannschaft hat sich ein hartnäckiger fiebriger Grippe-Virus eingenistet – für das Spiel bei den Braunschweig Phantoms (Mittwoch 19.30 Uhr) fallen – sollte keine wundersame Genesung stattfinden – drei wichtige Spieler aus: Topscorer Tyrese Rice, Flugkünstler Brandon Thomas und Musterprofi Demond Greene. „Sie sind nicht mit der Mannschaft zum Spiel gereist”, sagt Pesic.


Auch Vater und Coach Svetislav stieg nicht in den Teambus – sondern blieb zu Hause im Bett. „Wir entscheiden Mittwoch, ob er nachkommt”, sagt Marko Pesic. Andernfalls müssten seine Assistenten Emir Mutapcic und Andreas Wagner einspringen. „Wie wir das genau machen würden, haben wir noch nicht besprochen”, sagt Pesic. Die Bayern hoffen stark, dass ihr Trainer (sieben Siege aus neun Spielen) es doch noch an die Seitenlinie schafft.


Schon in den vergangenen Wochen waren Spieler krankheitsbedingt ausgefallen: Das erste Virus-Opfer war Lawrence Roberts, der mit Nierenproblemen sogar zwei Tage im Krankenhaus verbrachte, auch Robin Benzing lag ein paar Tage flach. „So etwas kann immer wieder passieren”, sagt Pesic. „Das wandert dann von Spieler zu Spieler.”


Die Bayern sind derzeit Fünfter, haben aber nur ein Spiel weniger als der Tabellenzweite Ulm verloren. Unter normalen Umständen wäre das Spiel bei den Braunschweigern (Platz fünfzehn) durchaus für zwei Punkte gut – auch wenn die Mannschaft noch vom Hinspiel gewarnt ist: Nach der 73:78-Pleite im Audi Dome, einem erschreckend leblosen und zerfahrenen Spiel, entließ der Verein Bauermann-Nachfolger Yannis Christopoulos.


Mit Tyrese Rice fehlt nun der wichtigste Offensivspieler und zudem der Mann, der als einziger in der Mannschaft im Schnitt mehr als 25 Minuten pro Spiel auf dem Parkett steht. Brandon Thomas ist der Athlet im Team, kann dunken wie kein anderer und zudem noch Dreier werfen. Demond Greene spielt zwar nicht mehr viele Minuten, ist aber als Leader und Motivator gefragt.
Die Bayern sind geschwächt – gesundheitlich, wie sportlich. 

 

0 Kommentare