FC Bayern Basketball Svetislav Pesic: Brauche Stress als Bundestrainer nicht mehr

Bayern-Coach Svetislav Pesic wird bei der EM 2015 nicht die deutsche Nationalmannschaft betreuen. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

FC Bayern geht vor Nationalmannschaft: Svetislav Pesic hat sich am Wochenende klar positioniert. Eine dritte Amtszeit als National-Coach kommt für ihn nicht mehr in Frage.

Berlin - Svetislav Pesic hat Ambitionen auf eine dritte Amtszeit als deutscher Basketball-Nationaltrainer bei der EM 2015 mit der Vorrunde in Berlin erneut zurückgewiesen. "Ich glaube, das ist zu spät. Die Wahrheit ist, dass ich diesen Stress nicht mehr brauche", sagte der 65 Jahre alte Serbe am Sonntagabend bei "Blickpunkt Sport" im BR. "Ich habe schon etwas beim FC Bayern zu tun. Wenn wir noch einmal Meister werden, dann müssen wir es noch einmal wieder bestätigen oder so schnell wie möglich die Euroleague gewinnen. Das kostet viel Zeit."

Anfang Oktober hatte Pesic noch erklärt, für das Amt des Bundestrainers bereit zu sein, wenn es ihm die Regularien erlauben würden. Nur eine Woche später hatte er diese Meinung aber bereits wieder revidiert.

Die Statuten der Basketball-Bundesliga gestatten einem Chefcoach eines der 18 Clubs keine gleichzeitige Beschäftigung als Bundestrainer. "EM im Sommer, das heißt: Ich höre auf, hier Trainer zu sein. Das ist sehr schwer vorzustellen in diesem Moment", betonte Pesic. Der Erfolgscoach hatte das deutsche Team 1993 vor heimischer Kulisse zum bislang einzigen EM-Titel geführt und die Nationalmannschaft auch 2012 betreut. Sein Assistent beim FC Bayern, Emir Mutapcic, hatte als Honorartrainer die EM-Qualifikation geschafft. Der Posten ist aktuell vakant.

 

0 Kommentare