Fasching, Karneval, Fastnacht Die fünfte Jahreszeit beginnt

Drei Karnevalisten haben sich am 11.11.2013 in Köln als Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst verkleidet. Foto: dpa

Fastnacht, Fasching, Karneval - heute geht es die fünfte Jahreszeit los. In den Hochburgen am Rhein herrscht ausnahmezustand und auch auf dem Viktualienmarkt wurde gefeiert.

 

Köln/Düsseldorf/Mainz - Was in München der Fasching ist an den Hochburgen am Rhein der Karneval. Heute hat um 11:11 Uhr  die närrische Zeit begonnen. Nach einer neunmonatigen Durststrecke stießen die Jecken am Montag bei strahlender Sonne auf die fünfte Jahreszeit an. Der Renner unter den Kostümen in diesem Jahr ist der "Verschwendungsbischof Tebartz-van Elst".

Auch wenn viele in den karnevalsfreien Zonen der Republik die Schultern zucken: Im Rheinland gilt Karneval nach wie vor als der perfekte Stimmungsaufheller. In Düsseldorf erwachte der Traditionsschelm Hoppeditz. Hier heißt der Karnevalsslogan diesmal „Düsseldorf mäkt sech fein“ (Düsseldorf macht sich fein).

In Köln eröffnete das Dreigestirn die neue Session auf dem Heumarkt in der Innenstadt. Der Platz musste schon vorher wegen Überfüllung abgeriegelt werden. In Köln steht die Session unter dem Motto: „Zokunf – mer spingkse wat kütt“ (Zukunft, wir schauen, was kommt). In Mainz sollten die traditionellen Schwellköppe vom Staatstheater zum Fastnachtsbrunnen ziehen. Der Mainzer Carneval-Verein (MCV) rief das Motto der Kampagne aus: „Ob Fußball oder Fassenacht, Humba ist für Meenz gemacht“.

Die heiße Phase des Karnevals beziehungsweise Faschings oder der Fastnacht beginnt mit den großen Sitzungen im Januar und findet ihren Höhepunkt mit den Rosenmontagsumzügen. Die Session ist diesmal ziemlich lang, erst am 5. März ist Aschermittwoch.

 

0 Kommentare