Fanning schlägt Hai in die Flucht Video: Surf-Weltmeister wehrt Hai-Attacke ab!

Der Hai pirschte sich von hinten an Fanning heran und schnellte dann aus dem Wasser. Foto: AZ-Screenshot/Youtube

Mitten in einem südafrikanischen Surf-Wettbewerb wird Profi-Surfer Mick Fanning von einem Hai angegriffen. Dem Weltmeister gelingt es, das Tier spektakulär in die Flucht zu schlagen.

 

Jeffreys Bay – Schock-Moment bei den "Jeffreys Bay Open", einem Surf-Wettbewerb vor der südafrikanischen Küste. Der Profi-Surfer und dreifache Weltmeister Mick Fanning wartet auf eine gute Welle, als hinter ihm plötzlich ein Hai auftaucht, ihn von seinem Surfbrett rammt und zuschnappt. Solch einen Angriff hat es in der Geschichte der "World Surfing League" noch nie gegeben.

Während Zuschauern, Kameramännern und Surfer-Kollegen der Atem stockt, reagiert Fanning geistesgegenwärtig. Es gelingt ihm, sein Surfbrett zwischen sich und den Hai zu bringen und den ersten Angriff abzuwehren. Dann geht der 34-Jährige selbst zum Angriff über. Er tritt und schlägt auf das Tier ein und schreit, so laut er kann. Und tatsächlich: Der Hai zieht sich zurück. Fanning übersteht die Attacke unverletzt.

Sehen Sie hier das Video:

Wenig später holen Rettungskräfte mit Booten und Jet-Skis Fanning und alle anderen Surfer aus dem Wasser. Der Wettbewerb wurde vorübergehend abgebrochen.

An diesem Strand werden immer wieder Haie gesichtet. Die Hai-Population in Jeffreys Bay ist besonders hoch.

 

0 Kommentare