Familiendrama in Passau Mann ersticht Ehefrau mit Küchenmesser

Der Mann verletzte seine Ehefrau mit einem Küchenmesser am Hals. Wenig später starb sie an der Verletzung. Foto: Polizei

In Passau hat sich ein Familiendrama mit tödlichem Ende zugetragen. Nach einem Streit hatte ein Mann seine Ehefrau mit einem Küchenmesser tödlich verletzt. Wenig später stellte er sich der Polizei.

 

Passau – Nach einem Familienstreit hat ein Mann seine Ehefrau am Samstag in Passau mit einem Küchenmesser erstochen. Wie die Polizei mitteilte, rief der Mann gegen Mittag die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern an und gab an, seine Frau sei tödlich verletzt.

Die Polizei Passau rückte daraufhin mit mehreren Streifenfahrzeugen zum Tatort im Stadtteil Heining aus, wo sich der Mann ohne Widerstand festnehmen ließ. Die Ehefrau lag blutüberströmt in der Küche und starb wenig später an einer Stichverletzung am Hals.

Nach ersten Ermittlungen kam es vermutlich bei einem Ehestreit zu der Auseinandersetzung. Der minderjährige Sohn des Paares wurde von einem Kriseninterventionsteam in Obhut genommen und später Angehörigen übergeben. Die Beamten führten den unverletzten Ehemann am Samstagnachmittag dem Ermittlungsrichter vor, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl erließ.

 

0 Kommentare