Familien-Drama in Glinde Kinder getötet: Vater (38) rief nach Tat selbst bei Polizei an

In diesem Haus in Glinde hat der 38-Jährige offenbar seine Kinder getötet. Foto: dpa

Am Freitagmorgen ging bei der Polizei in Lübeck ein Anruf ein. Ein Vater, der im schleswig-holsteinischen Glinde offenbar seine beiden Kinder getötet hatte, meldete sich selbst.

 

Lübeck – Ein 38-jähriger Vater hat im schleswig-holsteinischen Glinde offenbar seine beiden Kinder getötet. Wie die Polizei in Lübeck am Freitag mitteilte, rief er am Morgen gegen kurz vor 07. 00 Uhr selbst bei der Polizei an und berichtete von seiner Tat. Als Beamte an dem Wohnhaus eintrafen, fanden sie die vierjährige Tochter und den sechsjährigen Sohn tot auf.

Der Vater wurden den Angaben der Polizei zufolge direkt vor Ort vorläufig festgenommen. Auch die Mutter sei in dem Wohnhaus der Familie in der kleinen Gemeinde östlich von Hamburg angetroffen worden. Die 30-Jährige werde nun psychologisch betreut. Die Kinder seien den bisherigen Ermittlungen zufolge durch "Gewalteinwirkung in den Halsbereich" getötet worden. Weitere Angaben zu dem Fall machten die Beamten zunächst nicht. 

 

0 Kommentare