Fall in München vor Gericht Junkie ausgeraubt? Drogenbande angeklagt

Die Angeklagten (v.l.): Christian A. (22), Brigitte W. (42), Manuel M. (33), Liane L. (22) und Adrian P. (24). Foto: th

Sie sollen versucht haben, einen Junkie auszurauben. Einer soll ein Messer benutzt haben. Jetzt ist die Bannde wegen versuchten Mordes, Raubes und gefährlicher Körperverletzung der Prozess eröffnet worden.

 

München - Manuel M. (33) ist nach einer Einzelkämpfer-Ausbildung bei der Bundeswehr bereit für den Kosovo-Einsatz gewesen: „Ich wollte Zeitsoldat werden.“ Statt im Auslandseinsatz ist er in U-Haft.

Jetzt ist gegen ihn und vier Komplizen wegen versuchten Mordes, Raubes und gefährlicher Körperverletzung der Prozess vor dem Landgericht eröffnet worden.

Manuel M., Brigitte W. (42), Christian A. (22), Liane L. (22) und Adrian P. (24) gehören zur Dachauer Drogenszene. Um an Stoff zu kommen, sollen sie einen Junkie überfallen haben. In einem zweiten Fall, so die Ermittler, habe die Bande mit Gewalt 500 Euro Schulden eingetrieben.

Mit einer 30 Zentimeter langen Eisenstange und einem Schlagstock passen sie demnach am Abend des 30. September 2010 den Schuldner vor dessen Wohnung ab und verprügeln ihn. Das Opfer kann aber fliehen.

Im August 2011 sollen sie Tobias M. an dessen Wohnungstür überfallen haben, um an dessen Marihuana zukommen. Dabei soll Manuel M. auf das Opfer eingestochen haben. Im Juni soll das Urteil kommen.

 

0 Kommentare