Fahrräder im Internet angeboten Bande gefasst: Polizei schnappt jugendliche Radl-Knacker

Die Jugendlichen klauten mehrere Fahrräder und boten diese anschließend im Internet zum Verkauf an. (Symbolbild) Foto: dpa

Die Polizei hat eine Bande von jugendlichen Fahrraddieben geschnappt, nachdem mehrere Münchner ihre gekläuten Räder auf einer Onlineplattform wiederentdeckt hatten.

 

München - Bereits im Juni entdeckte ein 31-jähriger Münchner sein geklautes Fahrrad wieder – auf einer Onlineplattform, wo es zum Verkauf angeboten wurde. Er informierte die Polizei und vereinbarte ein Treffen mit dem Verkäufer, zu dem ein 15-Jähriger erschien. Anwesende Polizisten nahmen den Jugendlichen fest. Er gab an, das Radl nur zu verkaufen, es aber nicht geklaut zu haben. Die Polizei ermittelt wegen Hehlerei. 

Etwa einen Monat später, im Juli, fand ein weiterer Münchner sein Rad auf der Onlineplattform wieder und erschien am vereinbarten Treffpunkt mitsamt der Polizei. Die beiden Verkäufer, zwei 17-Jährige, behaupteten laut Polizei ebenfalls nur Verkäufer zu sein. Auch gegen sie wird nun wegen Hehlerei ermittelt. 

Sechs Verdächtige im Alter von 14 bis 17 Jahren

Die Beschreibungen der drei Verkäufer führten die Polizei nach umfangreichen Ermittlungen zu sechs Münchner Tatverdächtigen zwischen 14 und 17 Jahren. Die Beamten stellten bei ihnen mehrere Mountainbikes sowie Aufbruchwerkzeug sicher. Die Jugendlichen müssen sich laut Polizei nun wegen bandenmäßigem Fahrraddiebstahl strafrechtlich verantworten. 

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading