Fahrradunfall Radfahrer stürzt in Kanal – Schädelbruch

Ein Radler hat sich im Westpark einen Schädelbruch zugezogen. Foto: dapd

Im Westpark mit dem Radl falsch abgebogen: Ein 51-Jähriger übersieht einen Kanal des Westparksee und stürzt ungeremst hinein. Dabei knallt der Mann gegen eine Betonwand.

 

München – Ein 51 Jahre alter Fahrradfahrer ist am Montagabend im Münchener Westpark in einen Kanal gestürzt und hat sich dabei lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei in München mitteilte, war der Mann mit seiner Ehefrau und fünf weiteren Personen in dem Park unterwegs, als er falsch abbog. Um zur Gruppe zurückzugelangen, fuhr er um eine Baumgruppe herum und übersah dabei einen Kanal des Westparksees, in den er ungebremst hineinstürzte.

Dabei schlug er mit dem Kopf gegen die gegenüberliegende Betonwand und verlor das Bewusstsein. Eine vorbeigehende Familie zog den Mann aus dem Wasser. Mit einem Schädelbruch und schweren Nackenverletzungen wurde der 51-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

 

3 Kommentare