Fahndungserfolg Mit Fingerabdruck: Enkeltrick-Betrügerin überführt

Eine Enkeltrick-Betrügern konnte jetzt dank ihres Fingerabdrucks auf einem Geldschein überführt werden. Sie sitzt bereits wegen eines anderen Betrugs in Haft.

 

Hadern - Bereits am Mittwoch, 22. Januar, gegen 14.30 Uhr, wurde ein 76-jähriger pensionierter Polizist in der Senftenauerstraße von einer ihm unbekannten Frau angerufen. Sie gab sich als seine Nichte „Sandra“ aus und bat aufgrund finanzieller Schwierigkeiten bei einem Wohnungskauf um einen Geldbetrag in Höhe von 42.000 Euro.

Der 76-Jährige erkannte sofort, dass es sich um einen Trickbetrug handelt, ging aber zum Schein auf die Forderung der Frau ein. Er vereinbarte, zur Bank zu gehen und 28.000 Euro abzuheben. In der Bank schilderte er dem Mitarbeiter die Situation und bat ihn, die Polizei zu verständigen. Daraufhin wurde er von Zivilstreifen nach Hause begleitet.

Nach weiteren Kontrollanrufen brach die vermeintliche Nichte gegen 17 Uhr das Gespräch plötzlich ab und erklärte, dass sie das Geld nicht mehr benötigen würde. Gegen 16.15 Uhr wurde eine eingesetzte Zivilstreife von einer Frau angesprochen, die mit einem Taxi in der Senftenauerstraße hielt und nach der Wohnadresse des Pensionisten fragte.

Die Personalien der unbekannten Frau konnten jedoch im Rahmen des Einsatzes nicht aufgenommen werden. Die darauf folgenden Ermittlungen ergaben jedoch, dass um 15.43 Uhr eine Frau am Taxistand Petuelring mit dem Ziel Senftenauerstraße in ein Taxi gestiegen war. Der Taxifahrer gab bei seiner Vernehmung an, dass er den Hundert-Euro-Schein, mit dem die Frau die Fahrt bezahlt hatte, noch besitzt. Dieser wurde daraufhin sichergestellt und durch die Spurensicherung sowie durch das Bayerische Landeskriminalamt spurentechnisch untersucht.

Im jetzt vorliegenden Gutachten konnte der linke Daumenabdruck einer 34-jährigen Tschechin auf diesem Geldschein festgestellt und sie dadurch als Spurenverursacherin sowie Abholerin zu dieser Tat identifiziert werden. Die Tschechin wurde im April in Bamberg nach einem weiteren Enkeltrickbetrug festgenommen und sitzt derzeit in der Justizvollzugsanstalt Bamberg.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading