Fahndung verlief erfolglos Rosenheim: Männer vergewaltigen junge Frau auf Heimweg

Die Frau war gerade auf dem Weg nach Hause, als es zum Überfall kam. (Symbolbild) Foto: dpa

In Rosenheim haben zwei Männer eine Frau auf ihrem Heimweg vergewaltigt. Die Täter konnten flüchten, die Kriminalpolizei hat eine eigene Ermittlungsgruppe eingerichtet.

Rosenheim - Albtraum für eine junge Rosenheimerin: In der Nacht auf Freitag wurde die Frau auf dem Heimweg von zwei Männern vergewaltigt. Davor war sie mit Bekannten in einer Bar in der Samerstraße.

In der Stemplingerstraße auf Höhe des Hallenbads traf sie auf die beiden Männer, die die Polizei als dunkelhäutig beschreibt. Gegen 2 Uhr morgens, nachdem sie die Frau etwa einen Kilometer lang begleitet hatten, zogen sie die junge Frau dann plötzlich in eine Hofeinfahrt in der Gabelsbergerstraße. Dort zogen sie sie aus und vergewaltigten sie anschließend gemeinsam. Das Opfer konnte sich wehren und die beiden Männer so nach einiger Zeit in die Flucht schlagen.

Der Polizei zufolge geht es der Frau "den Umständen entsprechend". Erst am Samstagabend erfuhr die Polizei vom Vorfall, die eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei Rosenheim hat jetzt eine eigene Ermittlungsgruppe eingerichtet.


Anmerkung der Redaktion: Da bei dieser Thematik erfahrungsgemäß nicht mit einer sachlichen Diskussion zu rechnen ist, sehen wir uns leider gezwungen, die Kommentarfunktion für diesen Beitrag zu deaktivieren.

  • Bewertung
    111