Fahndung bislang ohne Erfolg Bewaffneter Mann raubt Hotel in Unterhaching aus

Der Räuber bedrohte die Hotel-Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe. (Symbolbild) Foto: dpa

In der Nacht auf Montag hat ein bislang unbekannter Täter ein Hotel in Unterhaching ausgeraubt. Er bedrohte die Rezeptionistin mit einer Schusswaffe.

Unterhaching - Der Unbekannte hatte das NH Hotel in der Leipziger Straße in Unterhaching mitten in der Nacht, gegen 2.40 Uhr, über einen Nebeneingang betreten. Mit einer Basecap und einem schwarzen Mundschutz war der Räuber vermummt, an der Rezeption forderte er die 24-jährige Mitarbeiterin dazu auf, ihm Bargeld auszuhändigen. Dazu bedrohte er die Rezeptionistin mit einer Schusswaffe.

Die Mitarbeiterin öffnete die Kasse, der Täter entnahm das Bargeld und flüchtete anschließend über den Haupteingang des Hotels in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Das zuständige Fachkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Räuber ist etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er sprach hochdeutsch und hatte eine grüne Jacke, eine schwarze Jogginghose und weiße Handschuhe an.


Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null