Explosion in der Ampfingstraße Bewohner (69) hat Wohnung absichtlich in die Luft gejagt!

, aktualisiert am 17.05.2016 - 12:34 Uhr
Am Freitagabend kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Ampfingstraße zu einer Explosion. Die Bilder. Foto: Gaulke/Feuerwehr München/AZ

Am Freitagabend kam es in Berg am Laim zu einer heftigen Explosion in einem Mehrfamilienhaus. Jetzt konnte die Polizei die Ursache herausfinden.

 

Berg am Laim - Teile der Fassade und zerbrochene Fensterscheiben lagen auf der ganzen Straße verteilt, durch die Wucht der Explosion wurden einige Stücke der Wand rund zwanzig Meter weit geschleudert. Die Wohnung ist völlig ausgebrannt, alle sechs Einheiten des Mehrfamilienhauses unbewohnbar.

Das Chaos nach der Explosion und dem anschließenden Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Ampfingstraße am Freitag ist groß. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 250.000 Euro.

Wohnung mit Benzin getränkt

Im Zuge der Ermittlungen fand die Polizei jetzt heraus, wie es zu der Explosion kommen konnte: Der 69 Jahre alte Bewohner hat seine Wohnung mit Absicht in die Luft gesprengt – zuvor hatte er in den Räumlichkeiten Benzin verschüttet, das Benzin-Luft-Gemisch entzündete sich und führte zur Verpuffung.

Laut Polizei war Streit mit der Hausverwaltung der Grund für die Tat. Der 69-Jährige kam mit leichten Brandverletzungen ins Krankenhaus und wurde am nächsten Tag wieder entlassen, jetzt sitzt er in Untersuchungshaft.

Das Bayerische Landeskriminalamt ermittelt weiter.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading