Expansions-Pläne Michael Käfer will über Münchens Grenzen hinaus

Erst München, dann das Umland und bald die ganze Welt? Michael Käfer schmiedet Zukunftspläne für sein Feinkost-Unternehmen. Foto: Petra Schramek

Michael Käfers Feinkost-Märkte boomen. Jetzt sagte Münchens Promi-Gastronom in einem Interview, dass er auch in andere kaufkräftige Regionen expandieren würde.

München - Unternehmer Michael Käfer erwägt die Expansion seiner Delikatessen-Märkte außerhalb Münchens. „Wir verfolgen die Idee im Großraum München weiter. Wenn wir hier sieben, acht Läden haben, dann werden wir überlegen, ob wir das Konzept etwa auch in anderen Gebieten mit hoher Kaufkraft wie Hamburg oder im Rhein-Main-Gebiet starten“, sagte Käfer der “Welt am Sonntag“.

Platz für eine hochpreisige Kette sehe er im Lebensmitteleinzelhandel nur für Nischenprodukte, die es im Supermarkt so nicht gebe, sagte der alleinige Geschäftsführer und Gesellschafter von Feinkost Käfer. Zur Entwicklung seines Unternehmens erklärte Käfer: „Das letzte Jahr war eines der besten in unserer Firmengeschichte mit 125 Millionen Euro Umsatz.“ Zur Entwicklung 2013 könne er noch nichts sagen. „Wir wären aber nicht enttäuscht, wenn es etwas schlechter ausfiele.“

 

München-Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren
E-Mail:

0 Kommentare