Exhibitionist in der Tankstelle 36-Jähriger packt betrunken seinen Penis aus

Exhibitionist randaliert in Allguth-Tankstelle Foto: Huber

Peinlicher Autritt eines 36-Jährigen aus München. Erst randaliert der Mann betrunken in der Tankstelle und dann holt er vor der Kassiererin seinen Penis aus der Hose.

 

Moosach- Bei 1,2 Promille setzte bei einem 36-Jährigen aus München der Verstand aus. In der Allguth-Tankstelle in der Triebstraße in Moosach wollte sich der Mann am Donnerstag letzter Woche morgens um 6.20 Uhr Nachschub für sein Saufgelage besorgen. Mitten im Verkaufsraum öffnete er dann aber den Reißverschluss seiner Hose und holte sein Glied heraus.

Damit nicht genug, begann er in der Tankstelle zu randalieren. Als er sich ausgetobt hatte, ging er zur Kassiererin und forderte sie zum Sex auf. Die 45-Jährige war allerdings alles andere als begeistert von dem Annäherungsversuch des volltrunkenen Exhibitionisten.

Als der Mann merkte, dass er bei der Frau nicht landen konnte, dreht er völlig durch. Er fegte Kaugummis, Schokoriegel und alles, was sonst noch so auf dem Verkaufstresen stand mit einer Armbewegungen auf den Boden.
Die Kassieren ließ sich von dem randalierenden Exhibitionisten nicht aus der Ruhe bringen. Er solle verschwinden, schrie sie ihn an. Doch der 36-Jährige wollte weder seine entblößte Männlichkeit wegpacken, noch das Feld räumen. Die Kassierein rief schließlich die Polizei.

Eine Streife nahm ihn fest und brachte den Mann zur Personalienfeststellung aufs Revier. Anschließend durfte er gehen. Allerdings musste er vorher versprechen, dass er den Reißverschluss künftig geschlossen und der Tankstelle fern bleibt.

Der 36-Jährige muss sich wegen Hausfriedensbruch und Belästigung verantworten.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading