Ex von Till Lindemann Rammstein-Tickets: Kann Sophia Thomalla da was machen?

Früher ein Paar, heute befreundet: Rammstein-Frontmann Till Lindemann und Sophia Thomalla Foto: dpa

Am Donnerstagmorgen startete der offizielle Ticket-Verkauf für die Europatour von Rammstein. Der Ansturm war groß und nach wenigen Minuten brach die Verkaufsplattform zusammen. Viele Fans meldeten sich dann bei Sophia Thomalla. Sie könne doch sicherlich als Exfreundin von Sänger Till Lindemann an Tickets kommen, oder?

 

Es war zu erwarten! Der Ticketverkauf zur einzigartigen Rammstein-Tour, vom 27. Mai bis 22. August 2019, hat begonnen und sorgte mitunter für lange Gesichter. Die Homepage von "Eventim" brach zusammen. 

In sieben deutschen Städten werden Rammstein im kommenden Jahr Konzerte geben - am 8. Juni in München. Wegen der hohen Nachfrage gibt es aber für die Münchner Fans eine gute Nachricht, denn es bleibt nicht bei dem einen Termin - alles Infos dazu hier:  Rammstein Konzert in München: Zusatzshow angekündigt

Alle deutschen Rammstein-Konzerte ausverkauft

Die Konzertkarten waren heiß begehrt, schnell waren die Deutschland-Gigs ausverkauft. Eine Nachrichtenflut von betrübten Fans ging bei Sophia Thomalla ein, die auf ihre Hilfe hofften. Doch trotz der noch immer guten Beziehung zu ihrem Ex Till muss die 29-Jährige die Rammstein-Fans enttäuschen. In ihrer Instagram-Story schreibt sie: "Ich verstehe, dass die Enttäuschung groß ist, wenn man keine Karte mehr bekommt für die kommenden Konzerte, aber ich bin kein Rammstein-Kartenvorverkauf. Nachrichten machen leider keinen Sinn."

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading