Ex von Lothar Matthäus Festnahme in New York: Liliana glaubt an "Racheakt"

Ist Liliana Matthäus Opfer eines Racheakts? Der Ex-Frau von Fußball-Legende Lothar Matthäus wird vorgeworfen, mit der Kreditkarte ihre Ex-Freundes Michael Hadjedj knapp 4.000 Euro verjubelt zu haben. Sie wurde deshalb sogar verhaftet. Nun äußerte sich das Model selbst zu den Vorwürfen.

 

New York - Was steckt wirklich hinter der Festnahme von Liliana Matthäus (26)? Die Ex-Frau von Fußball-Legende Lothar Matthäus (53) wurde am Mittwochabend in ihrem New Yorker Appartement von der Polizei festgenommen, wie die US-Zeitung "New York Daily News" berichtet. Demnach soll die 26-Jährige ihrem Ex-Freund Michael Hadjedj eine American-Express-Karte geklaut und damit anschließend kräftig beim Shoppen gewesen sein. Für insgesamt 5.298,11 Dollar (knapp 4.000 Euro) soll Liliana ohne Erlaubnis ihres ehemaligen Lebensgefährten im Luxuskaufhaus Bergdorf Goodman eingekauft haben.

"Dies ist ein klarer Fall eines Racheaktes meines Ex Freundes aus Eifersucht, weil ich neu glücklich verliebt bin", wehrt sich Liliana nun im Gespräch mit "bunte.de" gegen die Vorwürfe. "Erst jetzt, zwei Monate später, beschuldigt er mich, komischerweise, nachdem er mich mit meinem neuen Freund gesehen hat. Außerdem war ich die meiste Zeit in Amerika, in New York, und es wundert meinen Anwalt, dass er erst jetzt mich mit solchen Vorwürfen beschuldigt."

Für ihre Verteidigung hat sich das Model die Unterstützung von US-Anwalt Mark Jay Heller gesichert. Der vertrat auch schon Lindsay Lohan und deren Mutter Dina vor Gericht, und dürfte die 26-Jährige einiges kosten. "Mein Anwalt ist teurer als der Streitwert selbst", erklärt Liliana weiter.

Heller hat die Vorwürfe umgehend zurückgewiesen. Seine Mandantin hätte die Erlaubnis gehabt, die Kreditkarte zu benutzen, stellte er gegenüber der "New York Daily News" klar. Michael Hadjedjs hätte die Anzeige nur gemacht, weil Liliana sich nach neun Monaten Beziehung von ihm getrennt habe. Die falschen Behauptungen würden sie der Gefahr aussetzen, für sieben Jahre im Gefängnis zu landen. Der Termin zur Verhandlung vor dem Strafgericht in Manhattan wurde auf den 12. August festgelegt.

Auch Lilianas Ex-Mann Lothar Matthäus meldete sich inzwischen zu Wort. "Ich möchte nicht nachtreten. Ich habe vier wunderbare Jahre mit ihr verbracht. Was jetzt passiert ist, wundert mich allerdings nicht", erklärte er "bunte.de". Demnach habe er sich schon immer gewundert, von was seine Ex-Frau lebe. Er habe nie große Modeljobs gesehen.

 

3 Kommentare