Ex-Spieler Savio Nsereko Die Odysee von Nsereko: Nächster Stopp Israel

Will einen Neuanfang: Savio Nsereko steht vor einem Engagement in Israel. (Archivbild) Foto: sampics

Die Odyssee von Problemfall Savio Nsereko durch den europäischen Fußball geht weiter. Gut zwei Monate nach seiner Beurlaubung beim Regionalligisten Viktoria Köln hat der frühere U19-Europameister anscheinend in Israel angeheuert.

 

AKKO (Israel) -  Für den in Uganda geborenen Nsereko, der einst als Riesentalent galt, wäre es bereits die zehnte Profistation in Deutschland, Italien, England, Rumänien, Bulgarien und nun Israel. 2008 hatte der Stürmer mit der deutschen Auswahl um Lars und Sven Bender den Junioren-Europameistertitel gewonnen und war zum besten Spieler des Turniers gewählt worden.

Im Jahr darauf wechselte Nsereko für 11 Millionen Euro von Brescia Calcio zu West Ham United nach England. Dort stoppte der Höhenflug des Offensivspielers abrupt. Später wechselte er unter anderem zu 1860 München, wo er regelmäßig für Skandale sorgte.

Wie israelische Medien berichten, hat sich der 23-Jährige jetzt mit dem Erstligisten Hapoel Akko auf einen Vertrag geeinigt.

 

4 Kommentare