Ex-Mann von Katie Holmes Tom Cruise und John Travolta feiern Scientology-Zentrum

Tom Cruise bei einer Filmpremiere im April in London Foto: Jon Furniss/Invision/AP

Seite an Seite lauschen John Travolta und Tom Cruise den Worten von Scientology-Chef David Miscavige. Die beiden Hollywood-Stars kamen zur Eröffnung des neuen Scientology-Zentrums in Clearweater. Das Mega-Anwesen kostete rund 145 Millionen Dollar.

 

Miami - Ganze 15 Jahre hat es gedauert, nun hat das neue, 145 Millionen Dollar (rund 107 Millionen Euro) teure Scientology-Zentrum in Clearwater, Florida seine Tore geöffnet. Zur feierlichen Eröffnung kamen auch Tom Cruise (51, "Oblivion"), John Travolta (59, "Pulp Fiction") und seine Frau Kelly Preston (51, "Mit Dir an meiner Seite"). Die Hollywood-Stars sind seit vielen Jahren bekennende Scientologen.

Nur rund 6000 Sekten-Mitglieder versammelten sich auf dem Gelände, erwartet wurden allerdings weit über 10.000, wie die US-Zeitung "The Tampa Bay Times" berichtet. Sekten-Chef David Miscavige führte durch die achtminütige Zeremonie, anschließend versank die Menge in einem Konfetti-Regen.

Aufgenommen wurden die Aufnahmen von Helikoptern aus, Nicht-Mitglieder haben keinen Zutritt zu dem Gebäude. Meterhohe Zäune und Bäume sollen das Anwesen vor unerwünschten Blicken schützen. Sicherheitsleute patrouillieren vor den Eingängen.

Das 11.500 Quadratmeter große Anwesen umfasst der Zeitung zufolge unter anderem eine Kapelle, ein Atrium, eine Bibliothek, Restaurants, Büros, Kursräume und hunderte von kleinen Hörsälen. In speziellen Räumen soll zudem das Programm "Super Power" unterrichtet werden, das Scientology-Gründer L. Ron Hubbard in den 1970er Jahren entwickelt hatte. Das Programm soll angeblich den Scientologen helfen, "eine neue Welt zu schaffen".

 

6 Kommentare