Ex-Löwen-Torwart ist tot Bernd Meier: Herzinfarkt nach Sushi-Vergiftung

Schock: Der Ex-Löwen-Keeper Bernd Meier ist tot. Er starb mit 40 Jahren an einem Herzinfarkt. Foto: firo

Nach einer Sushi-Vergiftung kam Ex-Löwe Bernd Meier in eine Klinik, wo er am Donnerstag nach einem Herzinfarkt starb. Kurz vor seinem Tod schrieb er seinem Verein noch eine Nachricht

München - Der frühere Löwen-Torwart Bernd Meier starb am Donnerstagnachmittag nach einem Herzinfarkt in einer Klinik in Burgheim. Zuvor war der erst 40 Jahre Ex-Profi wegen einer Lebensmittelvergiftung beobachtet worden. Er hatte nach einer Sushi-Speise über Schmerzen geklagt und wurde daher in das Krankenhaus gebracht.

Am Donnerstagmittag schrieb er um 16.30 Uhr noch eine Handy-Nachricht an seinen Verein, die JFG Rain/Burgheim. Meier war Trainer der dortigen B-Jugend, einige seiner jungen Familienangehörigen spielen in der Mannschaft. Meier schrieb, dass er am Freitag zu 80 Prozent wieder aus der Klinik herauskommen würde und die Mannschaft bei deren Spiel am Freitag betreuen könne.

Die Jugendpartie wurde nun nach seinem Tod freilich abgesagt. Ex-Kollege Berg über Meiers Tod: Er war ein feiner Kerl

 

4 Kommentare