Ex-Löwe Thomas Eichin im Gespräch So denkt Bayern-Trainer Niko Kovac über Ante Rebic

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von

Die Mannschaft
Trainer Niko Kovac (li), der inzwischen bei Bayern ist, hat Stürmer Ante Rebic geformt. Foto: imago/Revierfoto

Mit Kroatien steht Ante Rebic im WM-Finale, mit dem FC Bayern wird er immer wieder in Verbindung gebracht. Ex-Löwen-Chef Thomas Eichin kennt Rebic' ehemaligen Trainer Niko Kovac und weiß, wie dieser über ihn denkt. 

München - Mit der kroatischen Nationalmannschaft steht Ante Rebic im WM-Finale gegen Frankreich. In der Bundesliga machte er sich aber schon zuvor einen Namen, etwa durch seinen Doppelpack im DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern

Doch die Spielweise von Rebic hat auch ihre Tücken, wie der ehemalige Geschäftsführer des TSV 1860 München, Thomas Eichin, weiß: "Wenn man Rebic sieht: Bei ihm sind Genie und Wahnsinn manchmal nicht weit auseinander. Da muss man immer Angst haben, dass er auch mal einen weghaut und eine Rote Karte bekommt", sagt er. 

Im Video: "Rebic braucht Zuckerbrot und Peitsche"

Rebic' großer Förderer ist Niko Kovac, dieser ist seit kurzem Trainer des FC Bayern. Auch der Stürmer wird bereits mit dem deutschen Rekordmeister in Verbindung gebracht. 

Eichin kennt Bayern-Coach Kovac persönlich – und hat sich schon öfter mit ihm über Rebic unterhalten. "Niko Kovac war immer ein Förderer von Rebic", so der ehemalige Löwen-Chef. 

Eichin diskutierte mit Kovac über Rebic

Was Kovac über den jungen Angreifer denkt? Dieser sei "ein fantastischer Spieler, den man auch bearbeiten muss, der eine gewisse Führung braucht, der Zuckerbrot und Peitsche braucht."

Für Eichin würde ein Rebic-Wechsel zum FC Bayern durchaus Sinn machen. "Es würde passen, dass Ante zu seinem Förderer wechselt."

 


Fannah, kritisch, kompetent - die-mannschaft.blog ist der Experten-Blog zur DFB-Elf. Aktuell haben sich die "Fußballverückten" aus München ganz der WM 2018 verschrieben. Mit dabei: Victoria Kunzmann und Patrick Mayer, die als Freie Autoren auch für die AZ München schreiben.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. null