Ex-Kicker fliegt aus Dschungelcamp Ansgar Brinkmann: Die bittere Wahrheit über seinen Auszug

Ihm reicht es: Ansgar Brinkmann ist freiwillig gegangen. Die Tagesbilder aus dem Dschungelcamp... Foto: MG RTL D

Nach Tagen ohne Nikotin bekommen die Camper endlich ihre Zigaretten und Luxusgegenstände zurück – vor allem Daniele kann sein Glück kaum fassen. Bachelorette-Gewinner David muss in die Dschungelprüfung – und hat ganz viel Pech. Ex-Kicker Ansgar Brinkmann verlässt freiwillig das Dschungelcamp und liefert einen denkwürdigen Abgang.

Der Ex-Kicker Brinkmann gibt vorzeitig auf. Schon tagsüber drang durch, dass Ansgar Brinkmann am Ende seiner psychischen Kräfte sei und "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" rief. Was ist passiert? Natascha und David kommen von der Schatzsuche und erspielen "nur" eine Ration Salz. Daraufhin flippt Brinkmann aus: "Was ist bitte los mit euch? Feinde würde dich mehr belohnen." Er trägt dabei kein Mikrofon - Regelverstoß.

Ansgar Brinkmann verlässt das Camp freiwillig

RTL will ihn bestrafen: er soll einen Luxusgegenstand abgeben. Brinkmann reagiert radikal: "Ich werde ungern verarscht. Wenn ich bestraft werde, dann gehe ich nach Hause. Es langweilt mich. Abfahrt. Jetzt ist der Kuchen gegessen. Ihr kommt auch ohne mich klar."

"Wer meine Historie kennt, weiß, dass ich ein Freigeist bin", versucht sich der ehemalige Bundesligaprofi zu erklären. 39 Trainer habe er in seiner Karriere gehabt und bei jedem Einzelnen habe er dennoch das gemacht, was er selbst wollte. An Regeln, die er für ungerecht oder sinnlos hält, will sich der 48-Jährige nicht halten. Und so fällt sein Resümee für viele beim Auszug unverständlich aus: "Es fällt mir schon schwer, die Gruppe zu verlassen, aber ich bleibe bei mir. Und jetzt ist das Abenteuer Dschungelcamp erst einmal vorbei - schade." Einer der wohl denkwürdigsten Dschungelcamp-Abgänge aller Zeiten!

Zahmer Daniele bekommt seine Zigaretten zurück

Wüterich Daniele wird plötzlich ganz gelassen und zahm – der Sänger versucht mit einer neuen Taktik an seine heißgeliebten Zigaretten zu kommen. "Jetzt haben wir uns doch seit drei Tagen an alles gehalten. Ist es nicht möglich, dass man uns die Zigaretten zurückgibt. Es gibt gerade nichts, was ich mir sehnlicher wünsche, als mich irgendwo hin zu setzen und eine zu rauchen. Da bitte ich die Produktion ganz herzallerliebst. Es müssen ja nicht fünf sein. Auch drei für alle", bettelt Daniele fast schon unterwürfig im Dschungeltelefon.

Und tatsächlich – die Camper bekommen ihre Zigaretten und Luxusgegenstände zurück. Teamchef David verkündet die frohe Botschaft, dass die Rationen und Gegenstände im Dschungeltelefon bereitliegen. Daniele springt auf und knutscht vor Glück David ab. Innerhalb von wenigen Minuten sind die Kandidaten wieder zu Rachern geworden. "Oh, wow, mein ganzer Kopf dreht sich", sagt Daniele nach den ersten Zügen. Aber wenigstens ein paar gute Vorsätze sind geblieben. David: "Eigentlich hätte ich ab jetzt aufhören können. Aber wenn man es hinkriegt, in Zukunft auf fünf Zigaretten am Tag zu reduzieren…"

Tina macht die Nacht zum Tag – Daniele wird sauer

Der Schlafmangel macht den Campern zu schaffen – vor allem Matthias. Tina bietet ihm deswegen an, seine Nachtschicht bei der Feuerwache zu übernehmen. "Ich kann auch durchmachen. Das ist die einzige Möglichkeit, euch zu helfen." Dieses Angebot nimmt er natürlich dankend an und legt sich auf seine Matratze. Und so sitzt Tina zunächst mit Tatjana am Feuer. Doch Tatjana kann bald nicht mehr, schläft immer wieder ein. Auch Tina kämpft mit der Müdigkeit, hält aber bis zum Ende durch.

Am Ende wird Matthias dann doch geweckt, um Tatjana abzulösen. Doch es dauert nicht lange, da verkündet er: "Es hat keinen Sinn, ich muss mich hinlegen. Diese Nachtschichten sind eine Zumutung."  Mit diesem Worten legt er sich einfach hin und lässt Tina alleine zurück. Erst im Morgengrauen fragt Daniele Tina, ob sie sich endlich hinlegen möchte. Tina gibt sich tapfer: "Ich habe jetzt meine dritte Schicht hinter mir. Ich habe euch extra schlafen lassen, weil Ansgar oder du ja vielleicht zur Prüfung müsst. Bleib du bitte liegen." Daniele: "Warst du die ganze Nacht wach?" Tina: "Das ist ja das, was ich machen kann. Ihr macht ja viel und das will ich machen für die Allgemeinheit!" Daniele steht auf und wird sauer: "Das ist echt uncool. Ansgar, David, Kattia….das kann doch nicht sein, dass hier die älteste Frau von allen die ganze Nacht wach ist. Das geht doch nicht, Tina. Leg‘ dich jetzt hin und ich mache alles!"

David geht bei der Dschungelprüfung leer aus

Zweite Dschungelprüfung für Bachelorette-Gewinner und Musiker David Friedrich – bei "Einmal volltanken, bitte" geht es auf Tauchstation. Dafür muss er in einen großen Wassertank steigen, der verschlossen wird, und sich auf Kommando mit Wasser füllt. Die Aufgabe besteht darin, mit einem Schraubenschlüssel Boxen zu öffnen, Sterne zu suchen, und sich am Ende selbst zu befreien. Dabei erwarten ihn natürlich auch wieder tierische Überraschungen.

Moderatorin Sonja Zietlow nennt am Anfang die Besonderheit der Prüfung: "Du hast heute die Möglichkeit, neun Sterne zu sammeln. Ich sage es aber sofort: entweder 'nine or nothing'. Also alle oder keiner."

Doch es läuft nicht gut – denn am Ende muss David mit leeren Händen ins Camp zurückkehren. Besonders bitter: Bei der letzten Box, kurz vor dem Ende der Prüfung und neun möglichen Sternen, rutscht der Schraubenschlüssel ab und fällt auf den Boden. David resigniert: "Fuck, ich glaube das nicht." Voller Wut schlägt er gegen die verschlossene Box. Dann sind die zehn Minuten vorbei, die Prüfung ist verloren – kein einziger Stern für die Camper.

David nach der Prüfung: "Hätte ich den Schlüssel nicht verloren, dann hätte ich es geschafft. Es ist schon ärgerlich, wenn du es schon schaffst, bis ganz nach oben zu kommen und es dann nicht hinkriegst. Was meinst du, was das für ein Scheißgefühl ist?"

Telefon-Voting: Wer hat die wenigsten Anrufe?

Kein Star musste heute, nach Ansgars Abgang, das Dschungelcamp verlassen. Dennoch gibt RTL bekannt, dass Tina York die wenigsten Anrufe bekommen hat.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null