Ex-Beatle als finaler Show-Act Paul McCartney gibt allerletztes Konzert im Candlestick Park

Paul McCartney wird die Ehre zuteil, das letzte Konzert im 49ers-Stadion zu geben Foto: Jason DeCrow/Invision/AP

Als letzter Künstler überhaupt soll Ex-Beatle Paul McCartney mit einem Konzert dem Candlestick-Park-Stadion einen gebührenden Abschied bereiten. Dabei verbindet der Musiker selbst einen ganz besonderen Auftritt mit der Wirkungsstätte der San Francisco 49ers.

 

San Francisco - An selber Wirkungsstätte, wo 1966 die Beatles ihr letztes kommerzielles Konzert gaben, wird Paul McCartney (71) solo nun eine ähnliche Ehre zuteil. Fans des gealterten Brit-Poppers können aber beruhigt sein: McCartney hängt nicht etwa seine Gitarrensaiten an den Nagel, vielmehr wurde er auserkoren, das letzte Konzert überhaupt im alterwürdigen Stadion der US-amerikanischen Footballmannschaft San Franzisco 49ers zu geben. Das berichtet die US-amerikanische Internetseite "The Hollywood Reporter".

Der Grund für McCartneys Abgesang auf die Arena ist, dass das Team bald ihr brandneues zuhause im Levis Stadion in Santa Clara beziehen wird und die alte Sportstätte damit ausgedient hat. Um aber für einen gebührenden Abschied zu sorgen, soll sich laut dem Bericht der Bürgermeister von San Francisco, Ed Lee, höchstpersönlich um den Ex-Beatle als finalen Show-Act bemüht haben - mit Erfolg: Das Abschiedskonzert wird am 14. August stattfinden.

 

0 Kommentare