Ex-1860-Trainer vor Rückkehr Pauli-Coach Lienen: Pereira-Löwen werden immer besser

Warnt vor den Löwen: Pauli-Trainer Ewald Lienen vor dem Duell seiner Kiez-Kicker mit seinem Ex-Klub - hier bei seinem letzten Auftritt in der Allianz Arena. Foto: dpa

St. Paulis Trainer Ewald Lienen hat vor seiner Rückkehr in die Allianz Arena vor der neuen Stärke des TSV 1860 und seinen Winter-Verstärkungen gewarnt. "Im Winter haben sie noch einmal richtig nachgelegt"

 

München - Der FC St. Pauli kommt mit der Euphorie eines 5:0-Sieges gegen den Karlsruher SC am Samstag nach München, wo beim TSV 1860 das nächste direkte Duell zweier Kellerkinder auf dem Programm steht (13 Uhr, im AZ-Liveticker).

Ewald Lienen, Trainer der Kiez-Kicker und früherer Löwen-Dompteur (Mai 2009 bis Juni 2010), hat nach dem Kantersieg gegen den KSC davor gewarnt, ebi den Sechzgern nachzulassen: "Es ist fahrlässig zu denken, mit ein bisschen weniger Einsatz gewinnen wir auch gegen den TSV 1860 München", erklärte Lienen am Donnerstag vor dem Aufeinandertreffen beider Klubs.

Sechzig habe "einen guten Spielaufbau" und verfüge über "sehr schnelle, dribbelstarke Spieler. Da müssen wir höllisch aufpassen, dass wir das gut unter Kontrolle bekommen." Zudem, so Lienen über die unter Neu-Coach Vitor Pereira runderneuerten Giesinger: "München ist eine Mannschaft, die bereits im Sommer mit hochkarätigen und erfahrenen Neuzugängen verstärkt wurde. Im Winter haben sie noch einmal richtig nachgelegt – wie beispielsweise mit Abwehrchef Ba."

Lienen gehe trotz des jüngsten Rückschlags des TSV bei Aufstiegsaspirant Union Berlin (0:2) konform mit einer Aussage des Sechzger-Coaches: "Vítor Pereira hat es bereits gesagt: Seine Mannschaft wird von Woche zu Woche besser." Wer im direkten Vergleich besser ist und ob das auch zum Sieg reicht? Die Antwort gibt's am Samstag in der Allianz Arena.

 

17 Kommentare