Evakuierung? Bomben-Alarm in der Maximilianstraße

Wurde im Hof des Gebäudes der Regierung von Oberbayern eine Bombe gefunden? Foto: Daniel von Loeper

Müssen sich die Bewohner im Lehel auf eine Evakuierung vorbereiten? Im Hof der Regierung von Oberbayern (Maximilianstraße 39) wurde ein verdächtiger Gegenstand geortet. Ist es eine Bombe?

 

München - Wenn sich der Bomben-Verdacht tatsächlich bewahrheiten sollte, müssten die Anwohner des Lehel spätestens am Sonntag für mehrere Stunden Wohnungen, Büros, Gaststätten, Museen und Hotels ihr Viertel verlassen.

Im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen am Regierungsgebäude wurde ebenfalls untersucht, ob im Erdreich alte Reste aus dem Zweiten Weltkrieg liegen.

Der Hintergrund: Der Regierungssitz war im Laufe des Krieges massiv durch Bombenangriffe zerstört worden. Erste Untersuchung bestätigten den Verdacht: Im Hof wurde eine sogenannte Anomalie – ein allem Anschein nach metallischer, länglicher Gegenstand, entdeckt. Handelt es sich um eine Fliegerbombe?

Am Freitag soll Klarheit über die Situation herrschen - dann wird mit Spezialwerkzeug versucht den Gegenstand freizulegen, der aktuell mehrere Meter tief im Erdreicht versteckt liegt.

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading