Eurocup-Krimi Halbfinale! Bayern-Basketballer schreiben Geschichte

Reggie Redding vom FC Bayern setzt sich gegen die Abwehr der Gäste durch. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Die Basketballer des FC Bayern stehen zum ersten Mal in einem europäischen Halbfinale: Bundesliga-Spitzenreiter gewann am Mittwoch das dritte und entscheidende Viertelfinalspiel gegen den russischen Klub Unics Kasan.

München - Dieser Sieg der Basketballer des FC Bayern ist nicht weniger als: historisch. Denn nach dem 91:81-Heimsieg im Entscheidungsspiel der Viertelfinalserie im Eurocup am Mittwochabend gegen Unics Kasan sind die Münchner erstmals in ihrer Vereinsgeschichte ins Halbfinale eines europäischen Wettbewerbs eingezogen - und treffen dort nun auf Darussafaka Istanbul.

Nach dem 83:75-Auftakterfolg zuhause vor einer Woche und der Auswärtsniederlage (73:80) am Freitag in Kasan, wo der FCBB nach zwischenzeitlicher Zehn-Punkte-Führung den vorzeitigen Halbfinaleinzug noch aus der Hand gab, musste Spiel drei über den Sieger der Best-of-three-Serie entscheiden.

Welchen besonderen Charakter solche alles entscheidende Do-or-die-Spiele haben, hatten die Bayern im vergangenen Jahr erfahren müssen, als sie an gleicher Stelle des zweithöchsten europäischen Wettbewerbs dem späteren Champion Unicaja Malaga unterlagen.

Auch damals gewannen die Bayern ihr erstes Heimspiel und verloren die Serie dann im zweiten mit 1:2. "Es ist klar, dass man da jetzt ein bisschen daran denkt, was letztes Jahr passiert ist", sagte Bayerns Kapitän Anton Gavel vor der Partie: "Wir haben etwas gutzumachen und werden jetzt den nächsten Schritt machen."

FCBB mit Problemen beim Offensivrebound

Dieses Vorhaben ist ihm und seinen Teamkollegen gelungen. Allerdings war dies wahrlich kein einfaches Unterfangen. Beiden Teams war von Anfang anzumerken, was bei dem Duell im Audi Dome, in den 5.845 Zuschauer gekommen waren, auf dem Spiel stand.

Kasan wirkte zunächst vor allem in der Defensive entschlossener. Die Bayern hatten dagegen mit Problemen beim Offensivrebound zu kämpfen. Die Gäste führten mit bis zu vier Punkten über weite Teile des ersten Spielabschnitts. Der endete allerdings mit 27:27, weil Reggie Redding (23 Punkte) und Jared Cunningham (21), die beide schon da zweistellig punkteten, den FCBB im Spiel hielten.

Danach erhöhten beide Teams ihre Intensität in der Defensive und ließen folgerichtig nicht mehr so viele Punkte zu. Bayern geriet dennoch zunächst wieder mit vier Zählern in Rückstand (31:35), konnte sich vor dem Seitenwechsel dann aber seinerseits einen ebenso großen Vorsprung erspielen (46:42).

Bayern gegen Kasan: Spannende Schlussphase

Münchens Center Devin Booker, der in den ersten beiden Spielen noch Topscorer war, fand bis dahin mit erst zwei erzielten Punkten noch überhaupt nicht ins Spiel. Zu allem Überfluss kassierte der US-Amerikaner bereits Mitte des dritten Viertels sein fünftes persönliches Foul und konnte somit nicht mehr eingesetzt werden.

Die Bayern erkämpften sich aber auch ohne ihn im Schlussviertels ihre bis dahin höchste Führung (78:68). Nachdem Kasan noch einmal auf drei Zähler herangekommen war (78:75), verteidigte der FCBB die am Ende mit allen Mitteln erfolgreich - und gehört nun erstmals zu den besten vier Teams des Eurocups.

Lesen Sie hier: Kombinierer Rießle holt zweiten Saisonsieg

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading