Essen & Trinken 2100 Ess-Klasse-Gäste

Otto Koch mit AZ-Dessert Foto: Petra Schramek

Wegen des großen Erfolgs wirddie Genießer-Aktion im„Restaurant 181“ hoch drobenim Olympiaturm verlängert

 

Die Genießer-Aktion derAbendzeitung schlägtalle Rekorde: In vier Wochenhaben 2100 AZ-Leser„Münchens neue Ess-Klasse“im „Restaurant 181“ im Olympiaturmgenossen - so vielewie nie zuvor! Und das Telefonsteht nach wie vor nichtstill.

Grund genug, das erfolgreicheGourmet-Event in Münchenshöchst gelegenem Restaurantzu verlängern: Die„Ess-Klasse“ bleibt noch weiterezehn Tage im Olympiaturmzu Gast – bis sie in ein anderesSpitzenrestaurant weiterzieht.Wer sich das Feinschmecker-Erlebnis auf 181Metern Höhe nicht entgehenlassen will, kann nun noch biseinschließlich 15. März reservieren– unter & 35 09 48 181.Bitte das Stichwort „Ess-Klasse“ angeben.

„Wir sind überwältigt vondiesem sensationellen Erfolg“,sagt Starkoch Otto Koch, derPatron des frisch aufgemöbeltenRestaurants im Olympiaturm,das sich in 49 Minuteneinmal um die eigene Achsedreht. Ein grandioser Blicküber München ist beim Essenalso garantiert.

Für kulinarischeHöhenflügesorgtOtto Koch, der bei der„Ess-Klasse“ auch schonviele Stammgäste seines legendärenFeinschmecker-Tempels„Le Gourmet“ zu Gast hatte.Der Münchner Spitzenkoch,der zu den besten KöchenDeutschlands zählt, tischt einraffiniertes Fünf-Gang-Menüauf.

Die Weinewurden von Weinfachhändlerund „Ess-Klasse“-PartnerGerd Rindchen ausgesucht.Ein großer Genuss zu einemunschlagbaren Preis. DasMenü inklusive Aperitif undbegleitenden Weinen von„Rindchens Weinkontor“ (Zenettistraße11) gibt es zumKomplettpreis von 59 Euro.Gut das Doppelte ist in Gourmet-Restaurants sonst eherdie Regel.

Bei der „Ess-Klasse“ sorgtnicht nur der Preis für guteLaune: Bei unserem Rundum-Sorglos-Paket kann man auchganz stressfrei genießen –ohne über Begriffe wieAmuse-Gueule in der Karte zustolpern, ohne Hindernislaufbei der Auswahl des Weines.

Otto Kochs Köstlichkeitenvon Hummerbisque überSkreifilet bis Kalbstafelspitzmit Spätburgunderjus gibt esbis 15. März täglich im „Restaurant181“ - wahlweise mittagsoder ab 18 Uhr. „Wir heißendie AZ-Leser bei uns herzlichwillkommen“, sagt derStarkoch, der als süßenSchluss seines Gala-Menüs extraeinen AZ-Schokobisquitkreiert hat. Viel Spaß beim Genießen!Annette Baronikians

Das Gala-Menü und die Weine

Aperitif:2007 Winzersekt von Chardonnayund Spätburgunder„Brut“, Weingut Peth-Wetz,Rheinhessen. Aromen vonBirne, Flieder und Brot, amGaumen wunderbar cremig.Ein prickelnder Genuss

1. Gang:Roastbeef mit Molton SeaSalt, marinierten Bohnenund Trüffelremoulade2008 Grüner Veltlinertrocken, Frauenweingarten,Tegernseerhof, Wachau.Herrliche Aromen von Pfirsich,Birne, Nuss und weißemNougat und ein wonniglanger Nachhall

2. Gang:Hummerbisque mit Tempuravom Hummerschwanz2007 Riesling Spätlesefeinherb, Piesporter Domherr,Reichsgraf von Kesselstatt,Mosel-Saar-Ruwer.Spätlese aus einer der bestenLagen Piesports mitAromen von vollreifemPfirsich und exotischenFrüchten, weich und fruchtigmit feiner Mineralik

3. Gang:Filet vom Skrei mit Gemüsetagliatelleund Dijon-Senf-Sauce2007 Riesling Spätlesetrocken, „hic sunt leones“,Reichsrat von Buhl, Pfalz.Wunderbar klar im Glas miteinem Duft nach Orangenblüte,Kumquats und Zitronenschale.

4. Gang:Rosa gebratener Kalbstafelspitzmit Spätburgunderjus,glaciertemPac-Choi-Gemüseund Crêpe-Kartoffelroulade2008 Spätburgundertrocken „Großes Holzfass“,Knab, Baden. Ein eleganterWein, der im Duft an Waldbeeren,Bittermandeln undHonig erinnert und denGaumen mit intensiverFrucht und feinen Gerbstoffenwunderbar auskleidet.

5. Gang:AZ-Schokoladenbisquit mitMousse von der Valrhona-Schokolade, Knuspernougatund Blueberry-Sugar-Glasur,dazu Gewürzorangeneis2006 Banyuls Rimage „MasCornet“, Abbe Rous, Languedoc-Roussillon. Ein delikaterroter Dessertwein mit Aromenvon Rumrosinen, Dattelnund Dörrobst mit einerzarten, etwas mürben Süße

 

0 Kommentare