Ess-Klasse gastiert im No.5 Mittendrin gibt's eine Hecht-Rolle

Optisch und geschmacklich ein Highlight ist das Krautwickerl vom Hecht mit einem Glas Veltliner. Foto: Sigi Müller

Die Ess-Klasse beendet den Sommer im No. 5 im Lehel. Für 59 Euro gibt es unter anderem Erbsen Macchiato, Fisch und Rinderschulter

 

Als No.5-Chef Michael Link die Latte-Macchiato-Gläser aus der Küche trug, winkten die Test-Esser erstmal ab. „Ach später vielleicht, vielen Dank.” Doch in dem Glas steckte eine wahre Überraschung: Grün, beige, weiß ist die Erbsensuppe, die selbst an den wenigen lauen Sommerabenden dieses Jahres passt. Eher ein Winteressen – so hat Link daraus mit Schaum und Parmesanplätzchen einen leichten Zwischengang für das Ess-Klasse-Menü kreiert.

Ab Montag, den 15. August,  gastiert das 5-Gänge-Menü der AZ im Restaurant No. 5 im Lehel. Zu jedem Gang haben die Weinexperten von Rindchens Weinkontor in der Zenettistraße 11 am Schlachthof einen korrespondierenden Tropfen ausgesucht. Das Menü kostet 59 Euro. Ein echtes Schnäppchen für die kreative Küche des No. 5.

Nach einer geometrisch korrekten Vorspeise von Sardinen auf Tomatengelee und der Latte Macchiato von der Erbse geht es weiter mit einer Hecht-Rolle. Das Krautwickerl mit Fisch ist auf Sauerampferschaum gebettet und passt zu dem Pfefferl des Grünen Veltliners aus dem Kremstal.

Als Hauptgericht tischt Link eine feine, in Rotwein geschmorte Rinderschulter mit glasierten Möhren und Mandelkroketten auf. Abschluss des Menüs ist eine sommerliche Buttermilchcreme mit schmelzendem Erdbeersorbet.

Das Menü im No. 5

APERITIF
Pink Portonic: Erstmals gibt es einen Longdrink zur Begrüßung. Auf Basis eines Portweins von Andresen ist der Aperitif mit Tonic Water gemixt.

1. GANG
Tomatengelee mit marinierten Sardinen auf geröstetem Toastbrot: Geometrisch korrekt könnte man diesen Gang aus der Küche von Michael Link nennen. Den kräftigen Tomaten- und Fischgeschmack nimmt ein trockener 2010er Auxerrois Nitteler Rochusfels“ vom Weingut Frieden-Berg an der Mosel auf.

2. GANG
Latte Macchiato von der Erbse mit Parmesanplätzchen: Bei diesem Gericht, weiß man gar nicht, was man als erstes tun soll: Den Schaum unter die Suppe heben, am Parmesanplätzchen knabbern oder einfach nur einen tiefen Zug von der dreigeteilten Komposition im Glas nehmen? Unser Vorschlag: Verrühren, Plätzchen eintunken und dazu einen Schluck vom 2009er Riesling „Quarzit“ vom Gut Kruger Rumpf an der Nahe probieren.

3. GANG
Krautwickerl vom Hecht mit Sauerampferschaum: Der dritte Gang ist spritzig, grasgrün und doch ein echter Klassiker – Krautwickerl neu gefüllt. Dazu passt ein pfeffriger Grüner Veltliner Reserve vom Gut Forstreiter im Kremstal aus dem Jahr 2009.

4. GANG
In Rotwein geschmorte Rinderschulter mit glasierten Möhrchen und Mandelkroketten: Schön mürbe ist die Rinderschulter und die Kroketten haben nichts mit Ihren Kindheitserinnerungen aus der Packung gemein. Diese sind selbstgemacht und knacken richtig schön. Dazu passt ein Salice Salentino Riserva „Casato d'Alojsa“ aus dem Jahr 2008 vom Weingut Biscardo in Apulien.


5. GANG
Buttermilchcreme mit Erdbeersorbet oder „Sommer im Glas“ könnte man dieses Dessert nennen. Die Creme ist locker aufgeschlagen, das Sorbet aus frischen Früchten püriert. Dazu passt eine 2009er Cuvée Auslese vom Angerhof Tschida im Burgenland mit Noten von Honig und Rosen.

Drei Leser können das Menü für 59 Euro gewinnen

Drei AZ-Leser haben wieder die Chance, mit einer Begleitperson bei der Ess-Klasse umsonst zu schlemmen. Machen Sie mit und gewinnen Sie. Hier geht's zum Gewinnspielformular: Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 16. August.

Die Ess-Klasse im No. 5 in der Thierschstraße 5 findet vom 15. August bis 11. September statt. Reservieren können Sie unter Tel. 24216150

 

0 Kommentare