Es geht voran Angelina Jolie: "Neue Phase" in ihrer Scheidung von Brad Pitt

Angelina Jolie hat sich eigenen Aussagen nach nicht mit ihrer Anwältin überworfen Foto: Tinseltown / Shutterstock.com

Tut sich langsam etwas in der Scheidung von Angelina Jolie und Brad Pitt? Darauf deutet zumindest ein neues Statement hin.

In Form ihres Managements hat Angelina Jolie (43) Gerüchten widersprochen, sie habe sich aufgrund von Differenzen von ihrer Anwältin Laura Wasser getrennt. "Ich habe gerade mit Laura gesprochen. Die 'TMZ'-Geschichte ist nicht wahr und sie wird nicht jetzt und auch nicht in der Zukunft kündigen", zitiert die Seite "Entertainment Weekly" ein Statement von Jolies Sprecherin Mindy Nyby. Bei "TMZ" hieß es zuvor noch, die Scheidung von Brad Pitt (54, "Fight Club") sei zu einer derartigen Schlammschlacht verkommen, dass Jolies Anwältin das Handtuch geworfen habe.

Statt in der Scheidung auf der Stelle zu treten, sei sie laut des Berichts sogar in eine "neue Phase" übergegangen, heißt es weiter. So seien im Zuge dessen neue Experten ins Boot geholt worden, ohne jedoch die alten zu ersetzen. Das sei ein absolut übliches Prozedere, heißt es aus Kreisen des Stars weiter. Der Umgang der beiden Ex-Partner soll sich wieder ein Stück weit verbessert haben.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null