Erster Ausflug mit dem Kompakt-Renner Toyota Yaris GRMN: Potenter Kraftzwerg

Hinter dem Kühlergrill im Bienenwaben-Design stecken diverse Zusatzkühler. Foto: Rudolf Huber / mid

Dieser Name ist ein echter Zungenbrecher, eine scheinbar willkürliche Aneinanderreihung von Konsonanten. GRMN - was hat sich Toyota nur dabei gedacht?

Barcelona - Natürlich steckt beim stärksten Toyota Yaris eine Abkürzung dahinter. Gazoo Racing Master of Nürburgring - was für ein Titel für einen gerade mal 3,95 Meter langen Kleinwagen. Der es aber fastdick unter der Motorhaube hat.

Der GRMN ist sozusagen der zivile Ableger des WRC-Yaris, mit dem Toyota seit einem Jahr erfolgreich in der Rallye-Szene mitmischt. Er ist immer weiß, hat ein paar Verzierungen und rot-schwarze Kontrastelemente, einen mittelgroßen Spoiler und einen Diffusor mit einem mittig angeordneten Auspuffendrohr. Schwarze 17-Zoll-Felgen und die weißen Bremssättel fallen auch noch auf. Insgesamt ist der Auftritt aber eher zurückhaltend. Vor allem angesichts der Tatsache, dass der Hot Hatch, wie die kleinen Giftzwerge liebevoll genannt werden, eigentlich ein reinrassiger Sportwagen im Mini-Format ist.

Toyota hat den Yaris ordentlich modifiziert

Ein kleines Team der Toyota-Sportmarke Gazoo hat den Powerbolzen in der Nähe des Nürburgrings in mühsamer Kleinstarbeit in Form gebracht. So ziemlich alles in Sachen Antrieb und Fahrwerk ist so nur im GRMN so anzutreffen. Vom spezialbehandelten 1,8-Liter-Benziner mit Kompressor und eigenen Kühlaggregaten im bis zum Bersten gefüllten Motorraum über das Torsen-Sperrdifferenzial für maximale Traktion, diverse Verstärkungen und aerodynamische Maßnahmen bis hin zum Sportlenkrad und die Schalensitze, die wirklich ordentlich Halt in jeder Situation geben.

Das Resultat dieses enormen Aufwands kann sich sehen lassen. 212 PS realisiert der unter Druck gesetzte Reihenmotor, das maximale Drehmoment liegt bei 250 Newtonmeter. Und diese Power trifft auf gerade mal gut 1100 Kilo Lebendgewicht. Das spürt der Pilot bei jeder Bewegung seines Gasfußes: Bis zur magischen 100er-Marke vergehen 6,4 Sekunden, bei 230 km/h wird elektronisch abgeregelt. 230 Sachen in einem Yaris - das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Der Yaris GRMN fährt sich straff, aber nicht brutal

Beeindruckend ist beim ersten Ausflug mit dem scharfen Kleinen auf Landstraßen und auf der Rennstrecke die unaufgeregte Souveränität, mit der er seine Kraft in Dynamik umsetzt. Man fühlt sich nicht einem wildgewordenen Zwergen ausgeliefert, sondern hat den Yaris immer gut im Griff, auch wenn der Drehzahlmesser über die 5000er-Marke steigt. Die Federung und die Lenkung kommen gut klar mit der gebotenen Power, der GRMN ist ziemlich straff, aber nicht brutal hart abgestimmt, also durchaus auch im Alltag einzusetzen - kleine Wochenend-Ausflüge auf die Rennstrecke inklusive. Der Kleine lässt sich zielsicher durch gemeine Kurven zirkeln, verzeiht dem Renn-Laien auch mal den einen oder anderen Fauxpas am Einlenkpunkt und ist unterm Strich schlicht verdammt schnell.

Der Innenraum ist bis auf die erwähnten Zutaten und eine spezielle GRMN-Animation am TFT-Display ganz wie der im normalen Yaris. Das macht den Umgang mit ihm zum Kinderspiel. Die Sechsgang-Schaltung könnte vielleicht noch einen Tick exakter einrasten, aber sonst gibt es nicht viel zu kritteln. Phänomenale Fahrleistungen, angenehm dezente und nur bei hohen Drehzahlen ein bisschen aggressiv klingende Auspuffgeräusche, Platz für vier Passagiere - die breite Spanne zwischen praktischem Alltagsbegleiter und kompromisslosem Sportsfreund haben die Gazoo-Spezialisten voll ausgenutzt.

Den Yaris gibt es nicht mehr zu kaufen

Klingt alles ziemlich positiv. Aber wer mittlerweile auf den Geschmack gekommen ist, muss jetzt ganz stark sein. Erst einmal wir der Yaris GRMN nur genau 600 Mal gebaut. 400 Exemplare sind für Europa reserviert, 200 gehen nach Japan. Und: Der Kraftzwerg ist längst ausverkauft, trotz eines Preises von 30.900 Euro in Deutschland. Nur 72 Stunden hat es gedauert, bis das komplette Kontingent weg war.


Technische Daten Toyota Yaris GRMN:
Dreitüriger, viersitziger Kleinwagen, Länge/Breite/Höhe/Radstand in Millimeter: 3.945/1.695 (o. Spiegel)/1.510/2.510, Leergewicht: 1.135 kg, zul. Gesamtgewicht: 1.545, Kofferraumvolumen: 286 bis 1.119 l, Tankinhalt: 42 l, Preis: ab Euro.

Antrieb: Reihenvierzylinder-Benziner mit Kompressoraufladung, Hubraum: 1.798 ccm, Leistung: 156 kW/212 PS bei 6.800 U/min, max. Drehmoment: 250 Nm bei 4.800 U/min, Beschleunigung 0 bis 100 km/h: 6,4 s, Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h (elektronisch abgeregelt), Normverbrauch: 7,5 l/100 km, CO2-Ausstoß: 170 g/km, Sechsgang-Handschaltung, Frontantrieb, Preis: 30.900 Euro (ausverkauft).

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null