Ermittlung wegen Unfallflucht Radl-Crash in München: Einer ist verletzt, der andere fährt trotzdem weiter

Der eine Radfahrer hat sich schwer verletzt. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa (Symbolfoto)

Nach einem Frontalzusammenstoß zweier Radfahrer am Isarradweg ermittelt die Polizei. Ein 47-jähriger Münchner hat sich schwer verletzt. Der andere Radfahrer verließ unerlaubt die Unfallstelle.

 

Untergiesing - Die Münchner Polizei ermittelt nach einem Radunfall am Isarradweg im Bereich des Flauchers. Im Bereich einer unübersichtlichen Linkskurve seien dort zwei Radfahrer am Montag frontal zusammengestoßen. 

Frontalzusammenstoß an Isarradweg - Radfahrer in Klinik

Ein 47-Jähriger sei dabei schwer verletzt worden. Nach dem anderen Radfahrer sucht die Polizei. Er soll - während sich zwei unbeteiligte Zeugen um den 47-Jährigen kümmerten - gesagt haben, dass er in Eile sei und verließ daraufhin "unerlaubt" die Unfallstelle.

Der Rettungsdienst brachte den verletzten 47-Jährigen ins Krankenhaus. Sein Fahrrad wurde bei dem Unfall erheblich beschädigt, so die Polizei, die nun nach Zeugen sucht.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading