Er wurde mittels Haftbefehl gesucht Mann (21) fährt auf Zugpuffer in Bamberger Bahnhof ein

Auf dem Puffer (rot eingekreist) einer solchen Agilis-Bahn fuhr der 21-Jährige. (Archivbild) Foto: David Ebener/dpa

Völlig leichtsinning hat ein junger Mann in Bamberg sein Lebens aufs Spiel gesetzt. Der 21-Jährige fuhr mit einem Zug mit, indem er sich auf den außenstehenden Puffer stellte. Zusätzlich wurde er bereits mittels Haftbefehl gesucht.

 

Bamberg - Absoluter Wahnsinn am Hauptbahnhof in Bamberg! Am Freitagmorgen fuhr hier ein 21-jähriger Mann in den Bahnhof ein, indem er sich auf den Puffer außerhalb des Zuges stellte. Der junge Mann war so auf einer Agilis-Bahn von Breitengüßbach bis nach Bamberg gefahren – auf dieser Strecke beträgt die Fahrtzeit immerhin sechs Minuten. Sechs Minuten, in denen der 21-Jährige sein Leben leichtfertig aufs Spiel setzte!

Als der Mann in den Bahnhof einfuhr, griffen ihn Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn (DB) auf und übergaben ihn der Bundespolizei. Den Grund für seine Fahrt auf dem Puffer wollte der Serbe den Beamten allerdings nicht erklären.

Bei der Aufnahme und Überprüfung der Personalien stellten die Polizisten fest, dass der Mann zur Festnahme ausgeschrieben war. Der im Landkreis Lichtenfels lebende Mann muss wegen Diebstahls noch sechs Monate Haft verbüßen. Daraufhin verhafteten die Beamten den jungen Mann und brachten ihn noch am gleichen Tag in eine Justizvollzugsanstalt. Auch der "Ritt" auf dem Puffer bleibt nicht unbestraft – der Serbe muss sich wegen einer Ordnungswidrigkeit verantworten. 

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading