Er wollte Geld und den Hund Mann bedroht 15-Jährigen mit Messer

Der Mann bedrohte den 15-Jährigen mit einem Messer. Foto: dpa

Der 15-Jährige Junge war mist seinem Hund unterwegs, als er von einem Mann mit einem Messer bedroht wurde. Der forderte Geld und den Hund. Der Junge blieb zwar unverletzt, erlitt aber einen schweren Schock.

 

München - Der Mann sprach den Jungen unvermittelt an und forderte von ihm Geld und den Hund. Als der 15-Jährige die Herausgabe verweigerte, zog der Unbekannte ein Messer und führte eine Stichbewegung in Richtung seines Gegenübers aus. Der konnte zurückweichen. Nur deshalb wurde er nicht verletzt. Geistesgegenwärtig trat er seinem Bedroher zwischen die Beine und lief in Richtung Süden davon. Der Unbekannte verfolgte ihn noch einige Meter, drehte dann aber um und flüchtete in entgegengesetzte Richtung. Der Schüler versteckte sich in der Nähe und bat dann zufällig vorbeikommende Passanten um Hilfe, teilte die Polizei am Montag mit.

Der Junge blieb zwar körperlich unverletzt, erlitt aber einen so schweren Schock, dass er stationär im Krankenhaus behandelt werden musste.

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 30-40 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, schwarze Hautfarbe; schwarz gekleidet, trug schwarze Baseballkappe; bewaffnet mit Küchenmesser (ca. 20 cm).

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

20 Kommentare