Er verfolgt die Hochzeit im TV Meghan Markle hat den Segen von ihrem Vater bekommen

Meghan Markle wird ihren Hochzeitstag ohne Vater Thomas erleben Foto: imago/i Images

Meghan Markles Vater Thomas wird bei der Hochzeit seiner Tochter nicht dabei sein. Dennoch fühlt er sich "geehrt und dankbar".

Ja, Meghan Markle (36) wird am Samstag zum Altar geführt. Nein, es ist nicht ihr Vater Thomas (73), der diese Aufgabe übernimmt. Der 73-Jährige wird aus gesundheitlichen Gründen nicht an der royalen Hochzeit teilnehmen, das wurde am Donnerstag bekannt. Stattdessen wird Prinz Charles (69), der Vater des Bräutigams Prinz Harry (33), die Braut übergeben. Wie sich das für den zuhause gebliebenen Thomas Markle Sr. wohl anfühlen muss?

Gegenüber dem US-Promi-Portal "TMZ" sagte der 73-Jährige, er fühle sich "geehrt und dankbar", dass Prinz Charles an seine Stelle treten werde. Seiner Tochter Meghan habe er dies ebenfalls per Telefon mitgeteilt und ihr seinen Segen für den royalen Vertreter gegeben.

Er möchte das Brautpaar bald besuchen

Weiter erzählte Markle Sr., dass er die Trauung "stolz" und "an einem abgeschiedenen Ort mit Freunden" im TV verfolgen werde - "hoffentlich ohne Presse", fügte er hinzu. Dass die bald schon Frischvermählten den 73-Jährigen in seiner Heimat Mexico einmal besuchen kämen, sei nicht geplant. Umso mehr wünsche er sich, schnell wieder fit zu sein, um "in naher Zukunft" nach Großbritannien reisen zu können.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null