Er starb mit 79 Jahren Schauspieler und Regisseur Hans-Michael Rehberg ist tot

Er war auf der Bühne sowie vor und hinter der Kamera eine Institution. Im Alter von 79 Jahren ist Hans-Michael Rehberg nun gestorben.

 

Wie das Münchner Residenztheater bekanntgegeben hat, ist Schauspieler Hans-Michael Rehberg bereits am vergangenen Dienstag im Alter von 79 Jahren in Berlin verstorben. Einem breiten Publikum bekannt, wurde Rehberg durch sein Mitwirken in verschiedenen TV-Produktionen. (Hier gibt es "Pfarrer Braun" auf DVD zu kaufen)

Bei der Serie "Pfarrer Braun" etwa war er von 2003 bis 2014 ein Teil des Casts. Seine schauspielerische Bandbreite im Kino-Fach reichte von albernen Komödien der Marke "(T)Raumschiff Surprise" (2004) von Michael Herbig (49) über Werke wie "Das finstere Tal" (2014) bis hin zu internationalen Welterfolgen wie Steven Spielbergs (70) "Schindlers Liste" (1993).

Der 1938 geborene Darsteller fand früh auf der Bühne seine Bestimmung: Er brach die Schule ab und startete seine Ausbildung an der Folkwangschule für Schauspiel in Essen. Mit 25 Jahren wurde er ein Mitglied des Ensembles des Bayerischen Staatsschauspiels. Acht Jahre später feierte er als Regisseur seine Premiere am Münchner Residenztheater. Seinen letzten Auftritt in einem Spielfilm hatte Rehberg 2016 im deutschen Drama "Gleißendes Glück".

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading