Er sitzt bereits im Knast DNA-Spur überführt gewalttätigen Ladendieb

Der Dieb war bereits wegen anderer Straftaten im DNA-Register des LKA gespeichert. Foto: dpa/AZ

Ende 2016 entwischt ein Dieb einem Ladendetektiv, nachdem er diesen mit Ellenbogenschlägen verletzt hat. Durch DNA-Spuren auf seinem Mantel konnte der Mann nun überführt werden. Er sitzt aber bereits im Gefängnis.

 

Altstadt – Die Polizei hat einen Fall aus dem letzten Jahr gelöst, der Täter sitzt aber bereits im Gefängnis. Dem 30-jährigen Münchner konnte ein Ladendiebstahl in einem Kaufhaus am Stachus nachgewiesen werden.

Der Mann hatte dort im November mehrere teure Parfüms eingesteckt und war dabei von einem Ladendetektiv erwischt und zwischenzeitlich gestellt worden. Mit mehreren Ellenbogenschlägen riss sich der Dieb damals los und konnte flüchten. Der Detektiv, der bei der Aktion leicht verletzt wurde, konnte lediglich den Mantel des Täters festhalten. Auf dem Kleidungsstück sicherte die Polizei DNA-Spuren, die jetzt einen Treffer in der Datenbank des LKA ergeben und zu dem Mann in die JVA-Zelle geführt haben.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading