"Er kommt aus dem Urlaub zurück" FC Bayern: Das ist der Stand bei Leroy Sané

Beim FC Bayern ein Kandidat: Leroy Sané von Manchester City. Foto: imago/Sven Simon

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge äußert sich zum Werben um den deutschen Nationalspieler Leroy Sané - und klingt dabei wenig zuversichtlich.

 

München - Karl-Heinz Rummenigge hat bei der Vorstellung von Lucas Hernández beim FC Bayern auch vom Werben um Nationalspieler Leroy Sané erzählt.

Rummenigge: In sachen Sané wenig optimistisch

"Der Stand bei Leroy Sané ist der, dass er diese Woche aus dem Urlaub zurückkommt. Er wollte keine Gespräche führen und sich Gedanken über seine Zukunft machen. Es ist bekannt, dass wir noch Spieler für die Außen suchen", erzählte der Vorstandschef des Rekordmeisters: "Wir sind am Ball und bereit. Ob uns die Dinge am Ende des Tages reinlaufen, wird man abwarten müssen." Klingt wenig optimistisch!

Zuletzt hatte die "Bild" berichtet, dass der Tempodribbler nicht nach München wechseln wolle. Ferner würde eine Ablöse von deutlich über 100 Millionen Euro für den 23-jährigen Angreifer fällig werden. Rummenigge sieht die Bayern auf dem Transfermarkt gegenüber der internationalen Konkurrenz aber trotzdem konkurrenzfähig.

"FC Bayern hat viel in die Waagschale zu werfen"

"Der FC Bayern hat nach wie vor viel in die Waagschale zu werfen. Wir haben eine tolle Stadt, ein tolles Stadion", sagte der 63-Jährige und relativierte, "aber die Summen sind heute anders. Wir sprechen im dreistelligen Millionenbereich von einer anderen Qualität, da wird die Luft dünner."

Aufgeben wollen die Bayern bei Sané offenbar zwar nicht, doch der Vorstandsboss verbreitet nicht gerade Zuversicht, dass es mit dem Transfer noch was werden könnte.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading