Er hatte keinen Führerschein Auf Flucht vor der Polizei: 18-Jähriger fährt Mutter tot

, aktualisiert am 31.12.2018 - 09:15 Uhr
Das Wrack des geparkten Wagens steht an der Unfallstelle. Foto: Jürgen Mahnke/dpa

Ein 18-Jähriger hat in Hessen auf der Flucht vor der Polizei ein parkendes Fahrzeug gerammt und eine Familie aus Nordrhein-Westfalen ins Unglück gestürzt.

 

Heppenheim/Düsseldorf - Nach dem Tod einer Frau auf einem Parkplatz bei Heppenheim prüft die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den 18-jährigen Unfallfahrer.

Der Mann hatte auf der Flucht vor der Autobahnpolizei am Sonntagabend ein geparktes Auto gerammt, das durch die Wucht auf einen weiteren Wagen geschoben wurde. In dem gerammten Auto saßen eine 39-jährige Frau aus Düsseldorf und ihr zehn Jahre alter Sohn – der Vater war kurz zur Toilette gegangen.

Unfallfahrer hatte keinen Führerschein

Die schwer verletzte Mutter starb wenig später im Krankenhaus. Ihr Sohn wurde mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Der Vater erlitt einen Schock. Wie sich herausstellte, hatte der 18-Jährige keinen Führerschein. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutprobe an.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading