Ein 26-jähriger Mann hat in einer Bar ein Smartphone mitgehen lassen. Pech für den Täter – das geklaute Handy klingelt ausgerechnet während einer Polizeikontrolle.

Maxvorstadt - Das Glück ist mit dem Tüchtigen, der Dreiste hat dagegen oft nur Pech.

Ein 26-Jähriger aus Essen ist am Samstagmorgen in der Grünanlage am Maximiliansplatz von Polizisten kontrolliert worden. Der Verdächtige hatte zwei Handys in der Tasche. Das iPhone 7 habe er in einer Bar gefunden, behauptete der Mann. Er habe bereits den Besitzer informiert, der das Smartphone abholen wolle.

Mitten in die Märchenstunde platzte ein Anruf auf dem iPhone. Einer der Polizisten übernahm das Gespräch und hatte tatsächlich den Besitzer des Handys dran. Der berichtet, dass ihm das iPhone in der Bar gestohlen worden sei. Der Täter fordere von ihm 400 Euro, falls er das Telefon zurückhaben wolle.

Der 26-Jährige aus dem Ruhrgebiet kassierte statt Geld eine Anzeige. Er wurde festgenommen und aufs Altstadtrevier (PI 11) gebracht. Er muss sich nicht nur wegen Diebstahls, sondern nun auch wegen versuchter Erpressung verantworten.