Er drohte mit Anschlag auf Flugzeug In der S-Bahn: Mann gibt sich als Islamist aus und fordert Bombe

Eine Polizeistreife nahm am Mittwochabend einen 40-jährigen Marokkaner fest. Foto: Bundesplolizei

Ein psychisch kranker Mann sorgte am Mittwochabend in einer S-Bahn für Aufregung. Der gebürtige Marokkaner gab sich als IS-Mitglied aus und forderte die anderen Passagiere dazu auf, ihm eine Bombe zu geben.

 

Riem - Am Mittwochabend kam es in einer S2 Richtung Riem zu einiger Aufruhr. Einer der Reisenden, ein 40-jähriger Marokkaner mit Wohnsitz in München, schrie plötzlich durch den Zug, dass er Mitglied der Terrororganisation IS sei. Die anderen Passagiere sollten ihm eine Bombe geben, mit welcher er ein Flugzeug in die Luft sprengen wollte.

Die verständigte Polizei nahm den 40-Jährigen schließlich in der Nähe des S-Bahnhofes Riem fest und brachte ihn zur Behandlung in ein psychiatrisches Krankenhaus. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

 

19 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading