Er beobachtet mögliche Gegner FC Bayern München: Pep besucht die Heimat!

Pep Guardiola überlässt nichts dem Zufall. Foto: dpa

Der FC Bayern muss vorübergehend auf Pep Guardiola verzichten: Am Dienstag reist der Bayern-Coach in seine spanische Heimat. Guardiola ist aber natürlich nicht auf Heimaturlaub, sondern dienstlich unterwegs.

 

München - Der FC Bayern muss vorübergehen auf seinen Chef-Coach Pep Guardiola verzichten. Der Spanier reist am Dienstag in seine Heimat, das berichtete am Dienstag bild.de. Wer aber meint, dass sich Pep Guardiola in der Heimat vom Bundeliga-Alltag erholen will, der hat sich getäuscht.

Denn natürlich ist Pep auf dienstlicher Mission! Der akribische Trainer-Fuchs bereitet sich schon auf das Viertelfinale der Champions League vor und schaut sich die Achtelfinal-Spiele möglicher Viertelfinal-Gegner der Bayern an. Am Dienstag reist er nach Madrid, um sich das Rückspiel zwischen Athletico und Bayer Leverkusen anzuschaeun.

Am Mittwoch fliegt Guardiola dann nach Barcelona. Dort steigt an seiner alten Wirkungsstätte, dem Camp Nou, das Rückspiel zwischen Barca und ManCity. Das Training am Dienstag leitete Guardiola noch (hier gibt's das Video vom Training). Am Mittwoch übernehmen dann die Co-Trainer Domenec Torrent und Hermann Gerland.

 

0 Kommentare