Entscheidung naht CSU will am Montag über Spitzenkandidatur abstimmen

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) spricht am Mittwoch im bayerischen Landtag zu Journalisten. Foto: Sven Hoppe/dpa

Tag der Entscheidung – am kommenden Montag soll Ministerpräsident und Parteichef Horst Seehofer bei einer Sitzung der CSU-Landtagsfraktion in München eine Erklärung abgeben. Die Vorentscheidung könnte bereits am Sonntag fallen.

München - Der Machtkampf in der CSU wird voraussichtlich am kommenden Montag entschieden: Ministerpräsident und Parteichef Horst Seehofer soll bei einer Sitzung der CSU-Landtagsfraktion in München eine Erklärung abgeben. "Dann werden wir entscheiden und vermutlich einen Spitzenkandidaten (für die Landtagswahl 2018) küren", sagte Fraktionschef Thomas Kreuzer am Mittwoch in München. In der Fraktion ist aber unbekannt, was Seehofer ankündigen will.

Die Vorentscheidung könnte bereits am Sonntag fallen. Einen Tag vor der Fraktionssitzung soll unter anderem der von Seehofer in der vergangenen Woche kurzfristig einberufene Dreierrat aus den beiden CSU-Ehrenvorsitzenden Edmund Stoiber und Theo Waigel sowie Parteivize und Landtagspräsidentin Barbara Stamm berichten, wie es in der Fraktion hieß. Eingebunden werden unter anderem die zehn Bezirksvorsitzenden der CSU und die Chefs der Parteiarbeitskreise. Dabei wird es nicht nur um die CSU-Spitzenkandidatur gehen, sondern auch um die Frage, ob Seehofer Parteichef bleiben soll oder nicht.

Bei der Bundestagswahl im September war die CSU auf 38,8 Prozent abgestürzt, Seehofer steht seither unter wachsendem Druck seiner Partei.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. null