Entschärfung am Hauptbahnhof Flieger-Bombe in Nürnberg: Sprengmeister an der Bombe

In Nürnberg wurde am Hauptbahnhof eine Flieger-Bombe gefunden. Das Areal wurde evakuiert. Die Bilder Foto: dpa

Flieger-Bombe am Hauptbahnhof in Nürnberg! rund 1300 Anwohner und Geschäftsleute müssen ihre Häuser verlassen. Die Entschärfung soll gegen 11 Uhr stattfinden.

 

Nürnberg – Nach dem Fund einer Fliegerbombe in unmittelbarer Nähe des Nürnberger Hauptbahnhofes hat am Mittwochmorgen die Evakuierung der umliegenden Straßenzüge begonnen. Einsatzkräfte forderten rund 1300 Anwohner und Geschäftsleute auf, ihre Wohnungen, Läden und Büros zu räumen. Auch eine Schule ist betroffen.

Kurz vor dem Abschluss der Evakuierungen in Nürnberg bereitet sich der Sprengmeister auf die Entschärfung der Fliegerbombe vor. Das Gebiet rund um den Hauptbahnhof werde in Kürze vollständig geräumt sein, teilte die Stadt am Mittwochvormittag mit. Gegen 11.00 Uhr sollen die Arbeiten an dem zehn Zentner schweren Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg beginnen.

Sprengmeister Michael Weiß rechnet dafür mit rund einer Stunde. „Das kann aber auch länger dauern“, hatte er angekündigt. Schließlich sei noch unklar, mit welchen Problemen bei dem Blindgänger zu rechnen sei.

Der Hauptbahnhof und der Zentrale Omnibusbahnhof in Nürnberg mussten Polizei und Feuerwehr vorübergehend sperren, was zu massiven Einschränkungen für Besucher des Christkindlesmarktes führt.

Liveticker und News bei Twitter: Auf Twitter war am Mittwochmorgen das Hashtag #nbgbombe Platz 2 der trending Topics.

 

1 Kommentar