Entertainerin über Schock-Erlebnis Michelle Hunziker: "Samuels Unfall war das Schlimmste"

Michelle Hunziker ist die Ex-Frau von Eros Ramazzotti und die Verlobte eines Trussardi-Erben. Meist handeln Interviews mit der Schweizerin von ihrem sexy Aussehen und ihrer TV-Karriere. Aber jetzt spricht die zweifache Mutter über den tragischen Unfall von Samuel Koch bei "Wetten, dass..?" und die seelische Belastung durch Stalker...

 

Berlin - Auch wenn das strahlende Lachen ihr Markenzeichen ist: Michelle Hunziker (37) hat ausgesprochen ernste Situationen erlebt. Vor allem der Unfall des "Wetten, dass..?"-Kandidaten Samuel Koch (26) im Dezember 2010 hat die damalige Co-Moderatorin der Sendung schwer erschüttert: "Es war das Schlimmste, was mir je passiert ist", erklärt die gebürtige Schweizerin im Interview mit dem Magazin "stern" und räumt erstmals offen ein, dass jener Abend "einer der Gründe" gewesen sei, aus der Show auszusteigen.

Beim Gedanken an den heute querschnittsgelähmten Koch quälen die Entertainerin Selbstvorwürfe: "'Wenn du unsicher bist, lass es sein'", hätten sie und Kollege Thomas Gottschalk (63) kurz vor der Show noch zu Koch gesagt. Aber wenig später stürzte er bei seiner Sprungstelzen-Wette, und Hunziker beschreibt ein entsetzliches Geräusch, das ihr wahrscheinlich nie mehr aus dem Kopf geht: "Erst mal wusste niemand, dass es schlimm war. Aber ich hatte das 'Krack' gehört, ich stand ja zwei Meter von Samuel entfernt".

Da gibt noch eine andere Sache, die offenbar tiefe Spuren in der Seele des blonden Models hinterlassen hat: "Ich hatte in der Vergangenheit üble Erlebnisse mit Stalkern. Es ist schlimm, so verfolgt zu werden." Nachdem sich Hunziker 2009 nach zehn Jahren Ehe und der Geburt einer gemeinsamen Tochter von dem Sänger Eros Ramazzotti (50, "Noi") trennte, sei es "ganz schlimm geworden". Aber nach der Verlobung mit Tomaso Trussardi (30) und der Geburt von Töchterchen Sole im Oktober 2013, habe das "Stalking komplett aufgehört".

Selbst solch einschneidende Erfahrungen aus einem Leben im Rampenlicht können den Ehrgeiz der leidenschaftlichen Entertainerin nicht trüben: Am 26. März feiert sie mit ihrem eigenen Format "Die große Überraschungs-Show" im ZDF Premiere.

 

1 Kommentar