Englschalking Gute Luft, aber schlechter Nahverkehr

Welche drei Dinge an Ihrem Viertel lieben Sie? Und welche drei nerven Sie? Hier schreiben die AZ-Bürgerreporter. W.M. Lissner über Englschalking.

 

Drei Dinge die ich liebe:

1. wohnen im Grünen (und wenn ich zum Bus gehe gibts hier sogar oft Schwammerl zu sehen und die Eichkätzchen besuchen manchmal meinen Balkon)!

2. die gute Luft hier und dazu wenig Straßenlärm (manchmal wie Waldluft)

3. die Post und der Fideliopark sind ganz nahe

Drei Dinge die mich nerven:
 

1. die schlechte MVV-Verbindung, obwohl die U-Bahnverlängerung zum Arabellapark nur ein kleines Stück wäre (Bus 154 fährt zum Bruno Walter Ring meistens nur im ca. 20 Minuten Takt und Sonntag überhaupt nicht)!

2. die lange Menschenschlange bei der Post - die Leute stehen oft bis zur Straße !


3. nervig und schade, dass auch die neu geplante Straßenbahn hierher keinen Vorteil bringt - aber nervig, die nun seit langem deshalb bestehenden Baumaßnahmen - wobei es zu Stau in der Gegend leider kommt und da natürlich auch die Busse betroffen sind. So ist es nötig, dass man bei einem Termin die doppelte Zeit einplanen muß als normal.

 

60 Kommentare