Ena Kadic in Lebensgefahr Sturz-Drama: Ehemalige Miss Austria ringt mit dem Tod

Ena Kadic wurde 2013 zur Miss Austria gewählt. Jetzt kämpft die 26-Jährige um ihr Leben. Foto: dpa

Unfall-Drama um die frühere Miss Austria: Ena Kadic stürzte am Wochenende beim Joggen, sie schwebt in Lebensgefahr. Die Hintergründe sind rätselhaft.

 

Innsbruck - Es passierte am vergangenen Freitag an der Aussichtsplattform "Drachenfelsen" auf dem Berg Isel in Innsbruck. Ena Kadic, die Miss Austria 2013, war beim Joggen. Dort, wo sie so oft ihre Laufeinheiten absolviert. Doch diesmal stürzte sie aus noch ungeklärter Ursache rund 30 Meter in die Tiefe. Wie mehrere österreichische Medien berichten, konnte die gebürtige Bosnierin, die in Tirol aufwuchs, mit ihrem Handy noch ihren Bruder verständigen - dann dürfte sie bewusstlos geworden sein.

Zwei Studenten fanden die schwer verletzte 26-Jährige am Fuße des beliebten Rundwanderwegs, leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Kadic wurde mit dem Hubschrauber in die Universitätsklinik Innsbruck geflogen. Dort liegt sie auf der Intensivstation, ist nach wie vor nicht bei Bewusstsein. Die Ärzte kämpfen um das Leben der früheren Schönheitskönigin.

Die österreichische Kronen-Zeitung berichtet, dass Kadic am Unglückstag mit einem Laufpartner verabredet gewesen sein soll. Der Mann soll am Montag von der Polizei befragt werden.

 

1 Kommentar