Eingang seit Monaten dicht S-Bahn Rosenheimer Platz: Wird hier überhaupt gebaut?

Zugang dicht: Von der Weißenburger Straße kommend versperren Zäune und Planen den Weg hinunter zum S-Bahnhof Rosenheimer Platz. Foto: Petra Schramek

Der Treppenaufgang am S-Bahnhof Rosenheimer Platz soll erneuert werden – doch die Anwohner sehen seit Wochen keine Bauarbeiten.

Langsam aber sicher sind die Haidhauser genervt: Seit Monaten ist der Auf- beziehungsweise Abgang von der Weißenburger Straße ins S-Bahn-Zwischengeschoss dicht. Wer hier aus oder in den Untergrund möchte, muss auf einen der anderen Aufgänge ausweichen. An der viel befahrenen Kreuzung kann das richtig Zeit kosten.

Eine recht ausladende Absperrung verdeckt die Baustelle, auf den Planen wird angekündigt: "Fertigstellung Frühjahr 2018". Die Anwohner fragen sich eher wie lange es wohl dauert, eine Treppe zu erneuern, denn von außen hat man den Eindruck: Hier passiert rein gar nichts!

Baustelle am Rosenheimer Platz - das wurde bereits gemacht

Bahn-Sprecher Bernd Honerkamp beruhigt: Während des strengen Winters konnte zuletzt tatsächlich nicht gearbeitet werden, doch im Herbst sei bereits sehr viel passiert. Die Rolltreppe sei bereits ausgetauscht worden, ebenso wurde die Bodenheizung schon eingebaut, außerdem eine Pumpenanlage für Regenwasser. Auch die Anschlüsse für die Zugzielanzeige und die Infostele wurden schon gelegt. Als nächstes seien die Fassadenverkleidung aus Glas und die Beleuchtung dran.

Die neue Treppe soll die "Blaupause" für Umbauten an den Stammstrecken-Stationen sein. Vieles, nicht zwingend alles, wird dann an anderen Stationen übernommen. Im April könnte die Baustelle geöffnet werden. Die Haidhauser müssen einstweilen weitere Umwege einplanen.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. null