Einen "Kuss" gab es schon "Die Bachelorette": Diese Männer mussten gehen

Beim Gruppendate darf Bachelorette Nadine an Alexander Hand anlegen Foto: MG RTL D

Auch in Folge zwei hatte Nadine Klein die Qual der Wahl. Welche Männer nahm "Die Bachelorette" mit in die nächste Runde? Und warum sorgte schon ein Kuss für Aufregung?

Folge zwei der neuen "Die Bachelorette"-Staffel ist vorbei! 17 Männer durften in dieser Episode versuchen, Junggesellin Nadine Klein von sich zu überzeugen. Wer nun denkt, dass bei so viel Testosteron in einer TV-Show Zickenkrieg fehl am Platz ist, der irrt sich. Denn in der Männer-Villa auf der griechischen Insel Korfu kam es bereits zum ersten heftigen Streit zwischen zwei Kandidaten... die Fronten verhärten sich offenbar schneller als gedacht.

Das erste Date der neuen Staffel der RTL-Kuppelshow bekam der erst 24 Jahre alte Filip. Er durfte sich über ein Kennenlernen mit der Bachelorette auf hoher See freuen. Sein Ziel war: Sie soll seine romantische Seite kennenlernen. Mit Komplimenten sparte er dabei nicht. Filips Strategie, um auf der Segelyacht Nadines Distanziertheit zu umgehen: "Leicht auf Körperkontakt gehen." Beim gemeinsamen Bad im blauen Meer bekam er dann die Chance, erstmal Nadines Körper "abzuchecken". Sein Urteil: "Alles knackig, alles dran."

Den Tag ließen die beiden anschließend bei einem romantischen Candle-Light-Dinner in einer malerischen Bucht ausklingen. Beim Fisch-Filetieren zeigte sich Filip allerdings nicht gerade von seiner besten Seite, er musste sich gar von Nadine die richtigte Schnitttechnik erklären lassen - und das obwohl er zuvor noch großspurig behauptet hatte: "Ich weiß, was Frauen wollen. Einen ganzen Mann. Und der bin ich."

Den Macho ließ er aber bei der Rückkehr in die Männer-Villa wieder raushängen. Den anderen fassungslosen Kandidaten kündigte er an: "Jungs, ich kann aber nicht lange bleiben. Ich hole nur meine Sache und gehe heute zu ihr." Doch zur Erleichterung aller war das alles nur Theater: "Denkt ihr wirklich, ich penn in der ersten Nacht bei ner Frau?"

Die Gruppendates

Am nächsten Tag durften acht Männer zum Gruppendate. Bei einem griechischen Mittagessen in einem verlassenen Dorf versuchte die Bachelorette Stefan, Jan, Brian, Andi, Jorgo, Rafi, Sören und Dave auf den Zahn zu fühlen und mehr über ihre potentiellen Partner herauszufinden. Bei einem Mann achte sie immer zuerst auf "Augen, Lächeln, Hände und schöne Zähne". Zigaretten gehen gar nicht für sie - einen Raucher zu küssen schmeckt immer bisschen wie einen Aschenbecher zu küssen, lautete Nadines überzeugte Aussage, die einen sichtlich geknickten Brian, der sich als Raucher outete, zurückließ.

Das Gruppendate wartete mit noch mehr Überraschungen auf: Stefan gestand der Bachelorette hingegen, dass er noch verheiratet ist - er war 15 Jahre lang in einer Beziehung, während "Paradiesvogel" Andi zugibt, dass er ohne rasierte Arme und Beine nicht aus dem Haus gehen könne. Und am Ende des Dates sorgte Rafi mit einer etwas ungewöhnlichen Verabschiedung für Aufruhr unter den Männern. Nach Küsschen rechts, Küsschen links konnte er sich einen Schulterkuss bei Nadine nicht verkneifen.

Beim zweiten Gruppendate der Folge mussten Manuel, Chris, Alex, Maxim, Daniel, Dennis, Kevin und Eddy in den Farben Griechenlands gekleidet ihre Sportlichkeit und Männlichkeit unter Beweis stellen. In verschiedenen Disziplinen wie Bogenschießen, Tauziehen und Ringen mussten die Jungs um die Bachelorette kämpfen. Dabei gab es für Nadine einiges zu gucken: Gute Vorbereitung ist schließlich alles! "T-Shirts ausziehen, ihr dürft euch einölen", verkündete die 32-Jährige. So gut es ging, unterstützte sie die Männer dabei - nicht ganz uneigennützig. "So hab ich mir das vorgestellt als Bachelorette", freute sie sich.

Ein mühsames Rendezvous über den Dächern

Am Ende durfte sich der 25-jährige Tourismuskaufmann Dennis von ihr stilecht mit Lobeerkranz und Medaille zum Sieger küren lassen und mit Nadine ein romantisches Rendezvous bei Sonnenuntergang über den Dächern der Stadt erleben. Das Abendessen selbst verlief leider eher schleppend. Er war sehr zurückhaltend, das Gespräch plätscherte eher mühsam dahin als richtig Fahrt aufzunehmen. So mühsam, dass sich die Bachelorette gezwungen sah, Dennis mit den Worten "Du kannst mich auch noch irgendwas fragen" anzustacheln. Die Resonanz: gering, das Date frühzeitig vorbei.

Wie hat er das zweisame Treffen erlebt? "Ich denke, ich konnte den Abend ein bisschen nutzen", urteilte Dennis später in der Männer-Villa. Er habe mit "völlig offenen Karten gespielt" und ein "gutes, intensives Gespräch geführt. Hier scheinen zwei Menschen offenbar zwei völlig unterschiedliche Dates erlebt zu haben...

Der Zickenkrieg geht los...

Vor der Nacht der Rosen kam es in der Männer-Villa dann zum ersten großen Wortgefecht. Die Protagonisten: "Ich kann keinen Fisch zerlegen"-Filip und "Schulterkuss"-Rafi. Die erste Feindschaft der neuen Staffel steht also bereits in den Startlöchern und die Grüppchen-Bildung ist bereits auch in vollem Gange! Es verspricht die nächsten Episoden zickig zu werden. "Manchmal können die schlimmer sein als Mädls", fasste es Rafi gegenüber Nadine später beim Einzelgespräch zusammen.

Die Nacht der Rosen

Dann stand wie immer der obligatorische schwierigste Teil an: die Rosenvergabe. Drei Männern sagte Nadine "Leb wohl". Andi, Manuel und Jan mussten nach der zweiten Nacht der Rosen ihre Koffer packen. 14 Kandidaten sind nun noch im Spiel um die Liebe. Wer hat die besten Chance sich nächstes Mal ein Stück mehr in das Herz der Bachelorette zu schleichen? Der gut aussehende, aber zurückhaltende Alex, der dieses Mal die erste Rose bekam? Der verrückte und doch spirituelle Eddy? Männer-Model Maxim oder Brian mit dem Muttermal auf der Nase?

Alle Infos zur aktuellen "Die Bachelorette"-Staffel im Special auf RTL.de

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null