Eine-Welt-Haus Immer wieder das Wohnen

Entspannung auf Münchens Wohnungsmarkt? Fehlanzeige. Foto: AZ

Wenn es ums Wohnen in München geht, beschäftigt die Frage nach der Bezahlbarkeit inzwischen nicht mehr nur Geringverdiener.

 

Kann – darf – es sein, dass sich jetzt Bestverdiener und Mittelschicht um die existenzielle Grundversorgung mit Wohnraum streiten müssen? Und wo bleiben dabei soziale Schwächere oder gar Geflüchtete? Welche Auswirkungen hat der Wohnungsdruck auf die anderen Stadtbezirke und das Umland?

Wo liegen die eigentlichen Ursachen und welche Lösungen gibt es?

Darüber sprechen bei der Diskussion „Zwischen Aufwertung und Verdrängung – Wohnen im Stadtbezirk Ludwigsvorstadt – Isarvorstadt“ unter anderem Stadtbaurätin Elisabeth Merk, Maximilian Heisler vom Bündnis Bezahlbares Wohnen und Melanie Hammer, Geschäftsführerin der BHB Bauträger Bayern.

Eine-Welt-Haus, Schwanthalerstr. 80, 19.30 - 21 Uhr

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading