Eine-Welt-Haus Fabel aus Nigeria

Gilt als Afrikas neuer großer Erzähler: Chigozie Obioma. Foto: Soderberg

Der Autor Chigozie Obioma ist die große neue Erzählstimme Afrikas. Am Mittwoch liest Bela Klentze im Eine-Welt-Haus aus Obiomas Debüt-Roman "Der dunkle Fluss":

 

Benjamin und seine Brüder leben in der Nähe eines gefährlichen Flusses. Als ihr Vater die Familie verlassen muss, verstoßen sie gegen sein Verbot, sich dem Gewässer zu nähern. Die Fische, die sie dort fangen, sind Vorboten einer Tragödie.

Chigozie Obioma zeichnet in dem Familiendrama „Der dunkle Fluss“ eine sprachmächtige Fabel über das Schicksal Nigerias. Finanzielle Ungleichheit, religiöse Spannungen und Terror zerreißen das westafrikanische Land. Obioma wird bei der Lesung seines Debüt-Romans anwesend sein. Den deutschen Text liest Schauspieler Bela Klentze.

Eine-Welt-Haus, 19.30 Uhr, Eintritt frei.

 

0 Kommentare